Schloss Netzschkau
  1. Ältestes Schloss im sächsischen Vogtland




Das Schloss Netzschkau, ein Bauwerk der Spätgotik (um1490), ist das älteste und kunsthistorisch wertvollste Schloss im sächsischen Vogtland. Erhalten ist ein Langhaus mit rundem Eckturm sowie einem vorgesetzten Viereckturm. Mit verzierten Staffelgiebeln und Vorhangbogenfenstern bietet das Schloss ein reizvolles Bild.
Im Inneren sind neben Türrahmungen aus Sandstein seltene Stuckdecken sowie ein prunkvoller Kachelofen aus dem Jahre 1627 zu sehen. Zu besichtigen sind eine ständige Ausstellung zur Geschichte des Schlosses mit Grabungsstücken (1999/2000) sowie wechselnde Sonderausstellungen zu verschiedensten Themen. Im und am Schloss finden unregelmäßig Veranstaltungen statt.
Schloss Netzschkau
Schlossstraße 8b
08491 Netzschkau

Telefon +49(0)3765 390136 oder 0177 3051990
Telefax +49(0)3765 382881

E-Mail schreiben
Internetseite besuchen

Öffnungszeiten
April bis Oktober
Samstag bis Sonntag
13.00 bis 17.00 Uhr

Das Museum öffnet an Feiertagen von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

Außerhalb der Öffnungszeiten sind Gruppenführungen nach telefonischer Anmeldung möglich.



google map
Ortsinfo
Merken
Seite drucken
 
 
© Sächsische Landesstelle für Museumswesen
Impressum