Deutsches Stuhlbaumuseum Rabenau/Sachsen
Späne, Rohr und Schinder - probiert doch mal ihr Kinder! (Schule)

Bei einem gemeinsamen Rundgang durchs Haus lernen die Teilnehmer an wenigen Schwerpunkten traditionelle handwerkliche Berufe der Region kennen. Es wird der Beruf des Stuhlmachers (Gestellbauer) erläutert, ebenso die Gewerke Polsterer/ Tapezierer, Rohrflechter und Bildhauer. Kurzinformationen gibt es zum Drechsler und Polierer. Das Hobeln mit einem kleinen Schweifhobel und das Hauen mit Klöppel und Bildhauereisen darf nach Anleitung und unter Aufsicht ausprobiert werden.

Grundschule
Einordnung in den Lehrplan: SU - Sachunterricht Kl.4 Wahlpflicht 4: Ein Produkt unseres Landes
Dauer: 45 min
Teilnehmer: mind. 12, max. 30
Organisationsform: Schwerpunktführung mit lehrreichen Aktivstationen für praktische Selbsterfahrung
Material: Materialkosten pro Teilnehmer 1,00 Euro. Arbeitsblatt oder Drucksachen
Hinweise: Kinder sollten über das Verhalten in einem Museum informiert sein. Begleitpersonen notwendig. Gruppenpauschale 15,00 Euro. Bei mehr als 16 Kindern wird die Gruppe geteilt und gleichzeitig von zwei Mitarbeitern an die verschiedenen Stationen geführt.
Deutsches Stuhlbaumuseum Rabenau/Sa. e.V.
Deutsches Stuhlbaumuseum Rabenau/Sachsen
Lindenstraße 2
01734 Rabenau

Telefon +49(0)351 6413611
Telefax +49(0)351-65260611

E-Mail schreiben
Internetseite besuchen

Öffnungszeiten
Dienstag bis Donnerstag
10.00 bis 16.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 14.00 Uhr
Sonntag
13.00 bis 17.00 Uhr

Führungen und Besuche können nach Voranmeldung auch außerhalb der Öffnungszeiten gebucht werden.

Das 'Museums-Cafe' befindet sich außerhalb des Museumsgebäudes ca. 100m entfernt im Haus Markt 11 in Rabenau.
Das Cafe hat immer am Sonntag, sowie an Feiertagen von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.




google map
Ortsinfo
Merken
Seite drucken
 
 
© Sächsische Landesstelle für Museumswesen
Impressum