Museum Auerbach i. V.
Heimat verloren - Heimat gefunden?

12 bis 15 Millionen „fremde“ Deutsche kamen nach 1945 aus den deutschen Ost- und Siedlungsgebieten als Flüchtlinge und Heimatvertriebene zu uns. In der sowjetischen Besatzungszone wurden sie als „Umsiedler“ oder „Neubürger“ integriert. Allein in Sachsen fanden über eine Million der „Volksdeutschen“ und Reichsdeutschen Aufnahme. Im Vogtland war um 1950 fast jeder fünfte Einwohner kein „Einheimischer“. Bis heute finden sich in den meisten Familien Wurzeln z. B. im Sudetenland, in Ostpreußen, Pommern oder Ungarn. Der neue Bereich der Dauerausstellung des Museums Auerbach unter dem Titel „Ankunft und Integration der Heimatvertriebenen im sächsischen Vogtland“ ermöglicht es, mittels moderner Audio- und Videotechnik sowie authentischer Objekte anschaulich und ergreifend an das Schicksal dieser Menschen zu erinnern und sich mit dem Begriff „Heimat“ auseinanderzusetzen. Welche Erinnerungen, Traditionen, Andenken gibt es eventuell in der eigenen Familie?

Oberschule
Einordnung in den Lehrplan: GE - Geschichte Kl. 10 Lernbereich 2: Längsschnitt: Migration und Integration - Flucht und Vertreibung in der Geschichte
Dauer: 45 min
Teilnehmer: mind. 10, max. 20
Organisationsform: Einführung, individuelles Erarbeiten der Inhalte des multimedialen Ausstellungsbereiches, Abschlussgespräch
Material: Arbeitsblatt

Weitere Informationen:
VA 170913ERöff.Flucht.pdf

Kombinierbar mit:
Gedenktafeln und Gedenksteine in der DDR


Gymnasium
Einordnung in den Lehrplan: GE - Geschichte Kl. 12 LK Lernbereich 2: Formen von Geschichtskultur und Identitätsbildung
Dauer: 45 min
Teilnehmer: mind. 10, max. 20
Organisationsform: Einführung, individuelles Erarbeiten der Inhalte des multimedialen Ausstellungsbereiches, Abschlussgespräch
Material: Arbeitsblatt

Weitere Informationen:
Faltblatt_Vorflyerneu.pdf

Kombinierbar mit:
Gedenktafeln und Gedenksteine in der DDR
Museum Auerbach
Schloßstraße 11
08209 Auerbach/Vogtl.

Telefon +49(0)3744 825258


E-Mail schreiben

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag
13.00 bis 17.30 Uhr

An Feiertagen öffnet das Museum von 13.00 bis 17.30 Uhr.

Schließzeiten:
November (bis zum 1. Advent)
24. und 31. Dezember



google map
Ortsinfo
Merken
Seite drucken
 
 
© Sächsische Landesstelle für Museumswesen
Impressum