Kulturhistorisches Museum Franziskanerkloster

12. März bis 28. Mai 2017

Zugewinn.
Neue Schätze in den Städtischen Museen Zittau

Zahlreiche bedeutende Kunstwerke und kulturgeschichtliche Sammlungsgüter fanden durch Schenkung und Ankauf ihren Weg in die Sammlung, oft dank eingeworbener Fördermittel. In der Ausstellung ist eine Auswahl aus allen Sammlungsbereichen zu sehen, darunter kostbare Hauptwerke der bedeutendsten Zittauer Künstler, aber auch Spielsachen oder Zeugnisse der Industriekultur. Es konnten auch wichtige Geschichtsdokumente erworben werden. Eine kleine Sensation ist ein kleines Büchlein. Die 33 darin gefertigten Zeichnungen zeigen den Zittauer Markt und angrenzende Straßen kurz nach der großen Zerstörung Zittaus im Jahr 1757, unter anderem auch das Zittauer Rathaus. Bedeutsam ist auch das große Gemälde des in Zittau geborenen Künstlers Adolph Thomas (1834-1887), das eine südliche Küstenlandschaft zeigt. Ab 1853 war Thomas Schüler an der Dresdner Kunstakademie und prägte dort seine Eigenschaft als ein bedeutender Landschaftsamaler seiner Zeit aus. Diese Ausstellung schöpft aus dem sonst meist verborgenen, weil im Magazin aufbewahrten Bestand. Die Präsentation der neuen Schätze der Städtischen Museen bietet zugleich die Gelegenheit, die Aufgabenfelder, Arbeitsbereiche und Geheimnisse der Museumsarbeit zu erklären.


Weitere Informationen
Fb_Zugewinn_web.pdf
Städtische Museen Zittau
Kulturhistorisches Museum Franziskanerkloster
Klosterstraße 3
02763 Zittau

Telefon +49(0)3583 554790
Telefax +49(0)3583 55479210

E-Mail schreiben
Internetseite besuchen

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag
10.00 bis 17.00 Uhr




google map
Ortsinfo
Merken
Seite drucken
 
 
© Sächsische Landesstelle für Museumswesen
Impressum