Karrasburg Museum Coswig

12. März bis 23. Mai 2010

"Als die Bilder laufen lernten..."
100 Jahre Kino in Coswig

Am 14.Juli 1910 beantragten der damalige Besitzer des Wilhelmsbades Neucoswig und Johann Wendler aus Coswig die Eröffnung eines Kinematographentheaters. "Die Einrichtung und Leitung liegt in den Händen des Mitunterzeichneten, Johann Wendler Coswig, welcher Angestellter der weltbekannten Firma für Photo- und kinematographische Industrie, Heinrich Ernemann A.G. Dresden ist..."                                                                         Ein knappes Jahr später stellte der Baumeister Rudolf Pötzsch den Antrag zur Errichtung eines Seitengebäudes neben dem ehemaligen Café Röder "...zur Abhaltung von kinematograph- ischen Vorführungen...". Die Saxonia-Lichtspiele Coswig entstanden unter der Leitung von Johann Wendler. Es war ein gesellscahftliches Ereignis und bedeutete die Teilnahme am damaligen faszinierenden technischen Fortschritt. So begann die Geschichte des Kinos in Coswig, die sich über Jahrzehnte bis in die 1990er Jahre fortsetzte. Die Saxonia-Lichtspiele waren ein Ort der Geselligkeit und Unterhaltung, ein Treffpunkt für Jung und Alt. Die Sonderausstellung widmet sich diesem Teil der Coswiger Geschichte, streift dabei die allgemeine Filmgeschichte und zeigt interessante Dokumente und technische Details.

Kulturbetriebsgesellschaft Meißner Land mbH
Karrasburg Museum Coswig
Karrasstraße 4
01640 Coswig

Telefon +49(0)3523 66450
Telefax +49(0)3523 75506

E-Mail schreiben
Internetseite besuchen

Öffnungszeiten
Dienstag
12.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag
12.00 bis 18.00 Uhr
Samstag bis Sonntag
14.00 bis 18.00 Uhr




google map
Ortsinfo
Merken
Seite drucken
 
 
© Sächsische Landesstelle für Museumswesen
Impressum