Gedenkstätte Bautzner Straße Dresden

20. Februar 2016 bis 31. Dezember 2019

STASI. Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit
Die Ausstellung dokumentiert die Geschichte des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR (MfS). Als „Schild und Schwert der Partei“ sicherte das MfS nahezu 40 Jahre die Herrschaft der Sozialistischen Einheitspartei (SED). Das MfS war innenpolitische Geheimpolizei, Ermittlungsbehörde und Auslandsnachrichtendienst in einem. Es unterlag allein der Kontrolle durch die SED-Führung. In neun Kapiteln geht die Ausstellung auf die Ideologie, Struktur und Wirkungsweise des MfS ein. Sie zeichnet die Entwicklung des Apparats nach und informiert über die Tätigkeitsfelder wie auch hauptamtlichen und inoffiziellen Mitarbeiter des MfS. Besonderes Augenmerk gilt den Methoden des MfS. Ging die Staatsicherheit zunächst mit offener Härte vor, so setzte sie ab den 1970er Jahren zunehmend „leise“ Methoden ein. Das Ziel blieb dasselbe: unangepasstes und systemkritisches Denken und Handeln verhindern.

3. Etage

Gedenkstätte Bautzner Straße Dresden
Bautzner Straße 112 a
01099 Dresden

Telefon +49(0)351 6465454
Telefax +49(0)351 6465443

E-Mail schreiben
Internetseite besuchen

Öffnungszeiten
Montag bis Sonntag
10.00 bis 18.00 Uhr

Am letzten Sonntag im Monat ist der Eintritt kostenfrei.

Schließtage: 24./ 26./ 31.12./ 01.01./ Ostersonntag



google map
Ortsinfo
Merken
Seite drucken
 
 
© Sächsische Landesstelle für Museumswesen
Impressum