Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz

12. Mai bis 15. Oktober 2017

Mechanische Tierwelt
Sie klackern, rattern, springen oder watscheln!

Huschende Mäuse, watschelnde Gänse, knackende Frösche oder Rad fahrende Affen: Seit über einhundert Jahren bevölkert mechanisches Blechspielzeug die Kinderzimmer der Welt. Eine Vielzahl der Blechwesen aus dem Zeitraum von 1890 bis 1970 erobert den großen Sonderausstellungsraum des Görlitzer Senckenberg Museums, aber nicht nur den – denn einige der Tierchen sind entwischt und haben sich in der Oberlausitzausstellung des Museums versteckt. Dort warten sie zwischen ihren echten Vorbildern aus der Natur auf ihre Entdeckung. Die Berliner Künstler und Fotografen Sebastian Köpcke und Volker Weinhold schufen zudem rund zwanzig großformatige Fotografien, in denen sie die Tiere auf spielerische Weise hoch über die Wolken, unter die Erde, in Schnee und Eis oder auf das heimische Kohlfeld versetzen. Ohne digitale Bearbeitung der Fotos gelangen ihnen effektvolle Inszenierungen, die dem Besucher eine ganz eigene Sichtweise auf die historischen Tierchen ermöglichen. Die Ausstellung »Mechanische Tierwelt« ist vom 13. Mai bis 15. Oktober im Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz zu sehen. Mehr unter www.senckenberg.de/mechanischetierwelt


Weitere Informationen
Pressemitteilung
Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz
Am Museum 1
02826 Görlitz

Telefon +49(0)3581 47605100
Telefax +49(0)3581 47605101

E-Mail schreiben
Internetseite besuchen

Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr
Samstag bis Sonntag
10.00 bis 18.00 Uhr

Während der Herbst- und Winterferien in Sachsen öffnet das Museum von Montag bis Sonntag von 10.00 bis 18.00 Uhr.



google map
Ortsinfo
Merken
Seite drucken
 
 
© Sächsische Landesstelle für Museumswesen
Impressum