Sonderausstellung

Museum Bautzen - Muzej Budyšin

Gänseklein

Bautzen 28. November 2015 - 10. Januar 2016

  • Museum Bautzen, Außenansicht
Bild 1 von 1

Darum geht es in der Ausstellung

Die diesjährige Weihnachtsausstellung des Museums Bautzen wendet sich dem Thema festliches Weihnachtsessen aus der Küchenperspektive zu. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht der Weihnachtsbraten: Die Zubereitung in der Küche, das festliche Anrichten im bürgerlichen Haushalt am Esstisch, die Darstellung in der bildenden Kunst. Alte Kochbücher und -rezepte sowie historische Weihnachtskarten vom Anfang des vorigen Jahrhunderts gewähren Einblicke in kulinarische Weihnachtstraditionen. Ein weiteres Thema ist die Jagd, denn zum Weihnachtsfest kommen gelegentlich auch Rebhuhn oder Fasan auf den Tisch. Die Gans wird jedoch nicht nur seit etwa 100 Jahren als Weihnachtsbraten verwendet, ihre Federn wurden schon sehr viel länger als Füllmaterial für Kissen (Daunen) oder zum Schreiben (Federn der Flügel) genutzt. Alte Kinderbücher und Bilderbögen zeigen, dass in vorindustrieller Zeit, Kinder bereits früh auf die ländliche Tierzucht und die Verwertung und Zubereitung von allerlei Nahrungsmitteln in der Küche spielerisch vorbereitet wurden. So werden auch ein historisches Gänsespiel, ein Spielzeug-Bauernhof und eine Puppenküche ausgestellt.

Anhang

Kartenansicht

Route planen

Sonderausstellungsort

Weihnachtspostkarte, um 1907. Sammlung Falk Lorenz, Bautz'ner Senfmanufaktur.
Museum Bautzen - Muzej Budyšin
Kornmarkt 1
02625 Bautzen
Telefon: +49 (0) 3591 534933
Telefax: +49 (0) 3591 534940

Öffnungszeiten

  • April bis September
    Dienstag bis Sonntag
    10.00 bis 17.00 Uhr
  • Oktober bis März
    Dienstag bis Sonntag
    10.00 bis 18.00 Uhr
  • Montags (außer an Feiertagen) sowie am 24. und 31. Dezember bleibt das Museum geschlossen.

Weitere Informationen

  • teilweise behindertengerecht
  • Verkaufsangebot, Museumsshop
  • Museumscafé/Caféteria
  • Parkplatz
  • Kinderspielplatz/Kinderspielecke