Sonderausstellung

Museum Bautzen - Muzej Budyšin

Iris Brankatschk – Vom Queren der Flüsse

Bautzen 1. September 2018 - 4. November 2018

  • Museum Bautzen, Außenansicht
Bild 1 von 1

Darum geht es in der Ausstellung

Die in der Nähe von Bautzen lebende Malerin und Grafikerin Iris Brankatschk wird in diesem Jahr 60 Jahre alt. Aus diesem Anlass zeigt das Museum Bautzen eine Sonderausstellung mit ihren Arbeiten. Sehenswerte großformatige Gemälde, der zwischen abstrakter und gegenständlicher Malerei pendelnder Künstlerin, werden ebenso in der Ausstellung zu sehen sein, wie Grafiken und Fotografien. Die Interaktion von Mensch und Landschaft ist Ansatz der bildnerischen Artikulation von Iris Brankatschks Gemälden und Zeichnungen.(Hinter)lassenschaften wie Tagebauwüsten aber auch Wasserbauten, Container, Kähne, selten eine Figur, zeugen davon. Die Lausitz ist ihr Ort von Geschichte, der Ort, an dem das magische Moment fassbar wird. Im Werkkomplex der scherenschnittartigen Gouachen setzt sich Iris Brankatschk mit Geschichte, Herkunft und Kindheit auseinander. Im Sinne William Faulkners »Die Vergangenheit ist nicht tot, sie ist nicht einmal vergangen« spürt sie dem doppelten Boden von Handlungen nach. Daraus erwächst ein Muster, welches sich mit der Landschaft mit Feldern, Wasser, Gräben und Flüssen verbindet.

Kartenansicht

Route planen

Sonderausstellungsort

o.T. (Bauwagen)
Museum Bautzen - Muzej Budyšin
Kornmarkt 1
02625 Bautzen
Telefon: +49 (0) 3591 534933
Telefax: +49 (0) 3591 534940

Öffnungszeiten

  • April bis September
    Dienstag bis Sonntag
    10.00 bis 17.00 Uhr
  • Oktober bis März
    Dienstag bis Sonntag
    10.00 bis 18.00 Uhr
  • Montags (außer an Feiertagen) sowie am 24. und 31. Dezember bleibt das Museum geschlossen.

Weitere Informationen

  • teilweise behindertengerecht
  • Verkaufsangebot, Museumsshop
  • Museumscafé/Caféteria
  • Parkplatz
  • Kinderspielplatz/Kinderspielecke