Sonderausstellung

Esche-Museum

Weich, farbig, kreativ: WoolArt

Limbach-Oberfrohna 30. November 2018 - 17. Februar 2019

  • Außenansicht Esche-Museum
Bild 1 von 1

Darum geht es in der Ausstellung

Mit Wolle gemalt….. Barbara Haubold nutzt für ihre stimmungsvollen Bilder gekämmte Merino-Wolle. Sie legt die Wolle behutsam zu verschiedenen Motiven, die mit dem Bilderrahmen fixiert werden. So fängt Frau Haubold besondere Momente ein, mal in kräftigen, mal in zarten Farben. Manche Bilder wirken wie mit Kreide, andere wie mit Aquarell gemalt. Viele Anregungen findet sie in der Natur, aber auch abstrakte Farbklänge sind unter den Arbeiten der Künstlerin zu entdecken. Barbara Haubold aus Mülsen ist in ihrer Freizeit begeistert kreativ tätig. Neben der Arbeit mit Aquarelltechnik, Öl oder Acryl, hat sie seit 2009 die Arbeit mit Merinowolle entdeckt. Schafwolle ist ein traditioneller textiler Rohstoff. Die besonders feine Merinowolle wird in Sachsen erst seit dem 18. Jahrhundert verarbeitet und war auch einst für die Strumpfwirkerei von großer Bedeutung. Neben den WoolArt-Bildern ist in der Ausstellung Wissenswertes zum Thema Wolle zu erfahren.

Kartenansicht

Route planen

Sonderausstellungsort

WoolArt
Museen der Stadt Limbach-Oberfrohna
Esche-Museum

Sachsenstraße 3
09212 Limbach-Oberfrohna
Telefon: +49 (0) 3722 93039
Telefax: +49 (0) 3722 406740

Öffnungszeiten

  • Dienstag bis Sonntag
    13.00 bis 17.00 Uhr
  • Das Museum öffnet an Feiertagen von 13.00 bis 17.00 Uhr.

Weitere Informationen

  • teilweise behindertengerecht
  • Verkaufsangebot, Museumsshop