Sonderausstellung

Kulturhistorisches Museum Franziskanerkloster

Baselitz im Dialog mit den Zittauer Fastentüchern

Zittau 6. März 2019 - 10. Juni 2019

  • Georg Baselitz, „Anna selbdritt“ (1987), in der Zittauer Klosterkirche
Bild 1 von 1

Darum geht es in der Ausstellung

Traditionell beginnt am Aschermittwoch die vorösterliche Fastenzeit – die Zeit, in der es im Mittelalter üblich war, den kirchlichen Chorraum mit großen Tüchern zu verhängen. In diesem Jahr erhalten die beiden historischen Zittauer Fastentücher Verstärkung: Im Chor der Zittauer Klosterkirche wird in der Fastenzeit eines der buchstäblich größten Kunstwerke des bedeutenden Künstlers Georg Baselitz, der Vorhang „Anna selbdritt“, als Fastentuch gezeigt. Nachdem der 1938 in der Oberlausitz geborene Maler, Bildhauer und Grafiker seine Kindheit und Jugend hier verbachte, begann er 1956 ein Kunststudium in Berlin. Sein Künstlername Baselitz erinnert noch heute an seine Heimat Deutschbaselitz. Baselitz schuf das 435 cm x 605 cm große Werk im Jahr 1987. Das Tuch zeigt die heilige Anna mit ihrer Tochter Maria und dem Jesuskind. In der christlichen Ikonographie wird dieses Motiv auch als „Anna selbdritt“ bezeichnet. In typischer Baselitz-Manier ist es auf den Kopf gestellt ausgeführt worden. Die Städtischen Museen Zittau und der Verein Zittauer Fastentücher e.V. freuen sich über die Zusage des Künstlers, den Vorhang nach Zittau auszuleihen, und danken der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien für die großzügige Unterstützung bei diesem Vorhaben.

Kartenansicht

Route planen

Sonderausstellungsort

Georg Baselitz, „Anna selbdritt“ (1987), in der Zittauer Klosterkirche
Städtische Museen Zittau
Kulturhistorisches Museum Franziskanerkloster

Klosterstraße 3
02763 Zittau
Telefon: +49 (0) 3583 554790
Telefax: +49 (0) 3583 55479210

Öffnungszeiten

  • Dienstag bis Sonntag
    10.00 bis 17.00 Uhr

Weitere Informationen

  • teilweise behindertengerecht
  • Verkaufsangebot, Museumsshop
  • Parkplatz