Sonderausstellung

Gedenkstätte Bautzner Straße Dresden

OSTRALE. Biennale für zeitgenössische Kunst

Dresden 12. Juni 2019 - 8. September 2019

  • Der Finder
Bild 1 von 1

Darum geht es in der Ausstellung

Die OSTRALE in ihrer 12. Ausgabe widmet sich dem Leitgedanken „-ismus“. Im Rahmen der Biennale O19 gibt es neben der großen Hauptausstellung Satellitenausstellungen in Dresdner Institutionen wie dem Ausländerrat Dresden e.V., dem Goethe-Institut, der Gedenkstätte Bautzner Straße, art´SAP und der Alten Feuerwache Loschwitz | e. Kunst- und Kulturverein. // Die Intervention in der Gedenkstätte Bautzner Straße erstreckt sich über das Foyer, den Sowjetischen Haftkeller, die Stasi-Untersuchungshaftanstalt, den Aufenthaltsraum für weibliche Strafgefangene und den Stasi-Festsaal. 15 künstlerische Positionen zeitgenössischer internationaler Künstler stehen dem historischen Bezug des Ortes gegenüber und ergänzen durch das diesjährige Thema „-ismus“, die gegenwärtige Bedeutsamkeit der Wahrnehmung von Vergangenheit in der Zukunft zu begreifen.

Anhang

Kartenansicht

Route planen

Sonderausstellungsort

Der Finder
Gedenkstätte Bautzner Straße Dresden
Bautzner Straße 112 a
01099 Dresden
Telefon: +49 (0) 351 6465454
Telefax: +49 (0) 351 6465443

Öffnungszeiten

  • Montag bis Sonntag
    10.00 bis 18.00 Uhr
  • Am letzten Sonntag im Monat ist der Eintritt kostenfrei. Schließtage: 24./ 26./ 31.12./ 01.01./ Ostersonntag

Weitere Informationen

  • Haltestelle (Bus/Bahn in unmittelbarer Nähe)
  • Verkaufsangebot, Museumsshop
  • Parkplatz
  • teilweise behindertengerecht