Sonderausstellung

Tuchfabrik Gebr. Pfau

Schicksal Treuhand – Treuhand Schicksale

Crimmitschau 30. September 2019 - 28. Oktober 2019

  • Blick in die Ausstellung
Bild 1 von 1

Darum geht es in der Ausstellung

Anhand ostdeutscher Lebensgeschichten dokumentiert diese Wanderausstellung der Rosa-Luxemburg-Stiftung die Geschichte der Treuhandanstalt. 30 Jahre nach der politischen Wende in der DDR, der Grenzöffnung und der deutschen Vereinigung beschäftigt ein Thema viele Menschen nach wie vor besonders stark: das Agieren der Treuhand. Laut Gesetz sollte die Treuhand das ehemalige volkseigene Vermögen privatisieren und Arbeitsplätze sichern sowie neue schaffen. Die Realität sah oft anders aus. Millionen Menschen wurden arbeitslos. Sie erlebten Existenzangst sowie die Abwertung ihrer beruflichen Qualifikation und ihrer individuellen Lebensleistungen. In letzter Zeit ist das Bedürfnis der Betroffenen gewachsen, sich über die individuellen Erfahrungen auszutauschen. In dieser Ausstellung kommen solche Zeitzeug*innen zu Wort. Auf Infotafeln wird von ihren Lebensgeschichten und Erfahrungen berichtet. Sie vertreten dabei exemplarisch Branchen und Betriebe der ostdeutschen Wirtschaft.

Kartenansicht

Route planen

Sonderausstellungsort

Blick in die Ausstellung
Zweckverband Sächsisches Industriemuseum
Tuchfabrik Gebr. Pfau

Leipziger Straße 125
08451 Crimmitschau
Telefon: +49 (0) 3762 931939
Telefax: +49 (0) 3762 931938

Öffnungszeiten

  • Donnerstag, Freitag | 14 Uhr | Fabrikführung Die Tuchfabrik Gebr. Pfau kann nur im Rahmen einer Führung besichtigt werden. Samstag, Sonntag, Feiertag | 14 Uhr | Fabrikführung Gruppen auf Anmeldung auch zu anderen Zeiten Donnerstag, Freitag | 10-17 Uhr | Sonderausstellung Samstag, Sonntag, Feiertag | 14-17 Uhr | Sonderausstellung

Weitere Informationen

  • teilweise behindertengerecht
  • Verkaufsangebot, Museumsshop
  • Parkplatz