Sonderausstellung

Kulturhistorisches Museum Franziskanerkloster

1919. Letzte Fahrt

Zittau 13. November 2019 - 19. Januar 2020

  • Doppelbildnis Kaiser Maximilian
Bild 1 von 1

Darum geht es in der Ausstellung

Bereits 1902 betrieb der Stadtrat und Baumeister Ed Hennig während der Oberlausitzer Gewerbe- und Industrieausstellung eine Ausstellungsbahn, die zwischen Haberkornplatz und dem Ausstellungsgelände in der Weinau verkehrte. Dies führte dazu, dass die Stadt Zittau noch im Jahr 1904 mit dem Bau einer ständig verkehrenden städtischen Straßenbahn begann, die noch im gleichen Jahr in Betrieb genommen wurde. Fünfzehn Jahre, bis 1919, fuhr die Bahn, bis sie sich für die Bevölkerungszahl Zittaus dann doch als zu unwirtschaftlich erwies. // Für Sammler und Straßenbahnliebhaber: Während der Ausstellungszeit können im Museum originale Fahrmarken aus der Betriebszeit der Städtischen Straßenbahn Zittau, gefertigt aus Messing, für je 9 € erworben werden.

Kartenansicht

Route planen

Sonderausstellungsort

Ausstellungskarte „1919. Letzte Fahrt“
Städtische Museen Zittau
Kulturhistorisches Museum Franziskanerkloster

Klosterstraße 3
02763 Zittau
Telefon: +49 (0) 3583 554790
Telefax: +49 (0) 3583 55479210

Öffnungszeiten

  • Dienstag bis Sonntag
    10.00 bis 17.00 Uhr

Weitere Informationen

  • teilweise behindertengerecht
  • Verkaufsangebot, Museumsshop
  • Parkplatz