Sonderausstellung

Staatliches Museum für Archäologie Chemnitz SMAC

LEBEN AM TOTEN MEER

Chemnitz 27. September 2019 - 31. März 2020

  • 46 Meter lange Vitrinenwand mit Alltagsobjekten
Bild 1 von 1

Darum geht es in der Ausstellung

Das Tote Meer ist nicht nur der tiefste Punkt der Erdoberfläche, sondern konfrontiert Menschen auch mit einer lebensfeindlichen Umgebung. Und dennoch - über viele Jahrtausende hinweg ließen sich Menschen hier nieder, bauten Siedlungen, Festungen und Kultstätten. Sie nutzten die natürlichen Höhlen über Jahrhunderte als Zufluchtsorte und hinterließen dort Alltags-, aber auch Wertgegenstände. Orte wie Jericho, Machaerus, Qumran und Masada sind weltberühmt. Leben am Toten Meer stellt diese einzigartige Kulturlandschaft entlang der Themenpfade Natur & Lebensgrundlagen, Wellness, Mobilität, Siedlungen & Zufluchtsorte, Krieg & Frieden sowie Kult & Religion vor. Außerdem gewährt die Ausstellung Einblicke in die Geschichte der archäologischen Erforschung und der einzigartigen Textilfunde.

Kartenansicht

Route planen

Sonderausstellungsort

Titelmotiv
Staatliches Museum für Archäologie Chemnitz SMAC
Stefan-Heym-Platz 1
09111 Chemnitz
Telefon: +49 (0) 371 9119990

Öffnungszeiten

  • Dienstag bis Mittwoch
    10.00 bis 18.00 Uhr
  • Donnerstag
    10.00 bis 20.00 Uhr
  • Freitag bis Sonntag
    10.00 bis 18.00 Uhr
  • Das Museum öffnet außerhalb der Öffnungszeiten nach vorheriger Vereinbarung.

Weitere Informationen

  • Parkplatz
  • teilweise behindertengerecht
  • Verkaufsangebot, Museumsshop
  • Museumscafé/Caféteria
  • Kinderspielplatz/Kinderspielecke