Sonderausstellung

Museum Barockschloss Delitzsch

Industriearchitektur in Sachsen

Delitzsch 21. März 2020 - 2. August 2020

  • Barockschloß mit Park
Bild 1 von 1

Darum geht es in der Ausstellung

Im Jahr der Industriekultur ist in den hiesigen Museumsräumen eine ganz besondere Ausstellung zu sehen sein: eine Wanderausstellung des Deutschen Werkbundes Sachsen e.V. in Kooperation mit der Sächsischen Landestelle für Museumswesen und dem Museum Barockschloss Delitzsch. Die Initialzündung für dieses Projekt gab 2010 Bernd Sikoras Buch „Industriearchitektur in Sachsen. Erhalten durch neue Nutzung“. Im Oktober 2011 konnte im Industriemuseum Chemnitz die Sonderausstellung „Industriearchitektur in Sachsen. erleben – erhalten – erinnern“ erstmalig präsentiert werden; sie tourt seitdem durch verschiedene Häuser im Freistaat. Sachsen steht einerseits für Kunst und Kultur, ebenso aber auch für den Bergbau, das Handwerk und das Industriezeitalter. Die Bau-Riesen der Industrialisierung bestimmen das Erscheinungsbild Sachsens ebenso sehr wie die Bauwerke der Renaissance, des Barock oder der Gründerzeit. Nicht zuletzt hat beides Sachsen zu Ruhm und Reichtum verholfen – und trifft nun in Delitzsch direkt aufeinander. Der Ausstellung vorangestellt ist eine Einführung zur Industriebau-Geschichte. Ausgehend von den Regionen Chemnitz, Dresden und Leipzig präsentiert auch Delitzsch die Facetten seines industriearchitektonischen Erbes, wie z.B. des Zuckerwerkes oder der Schokoladenfabrik. Die sachlichen Architekturaufnahmen des Fotografen Bertram Kober stellen historische Industriebauten wie auch akut gefährdete Gebäude mit vorbildhaften Nutzungsideen vor.

Kartenansicht

Route planen

Sonderausstellungsort

AOK Gebäude Delitzsch
Museum Barockschloss Delitzsch
Schloßstraße 31
04509 Delitzsch
Telefon: +49 (0) 34202 67208
Telefax: +49 (0) 34202 67409

Öffnungszeiten

  • Dienstag bis Sonntag
    10.00 bis 17.00 Uhr

Weitere Informationen

  • Verkaufsangebot, Museumsshop
  • Parkplatz
  • teilweise behindertengerecht