Sonderausstellung

Galerie am Domhof Zwickau

Die Mal- und Zeichenschule Zwickau

Zwickau 14. Dezember 2021 - 23. Januar 2022

  • Weihnachten

  • Anne-Kristin Rabius, Porträt, Zeichnung, 1957
Bild 1 von 1

Darum geht es in der Ausstellung

Gegründet 1948 von Karl-Heinz Schuster und Prof. Carl Michel hatte die bis 1963 bestehende Mal- und Zeichenschule Zwickau viele bedeutende Dozenten und Schüler. Neben den beiden Gründern lehrten an ihr unter anderem Tatjana Lietz und Lothar Breetzke, der hier einst selbst Schüler war. Die Ausbildung in der Mal- und Zeichenschule diente zahlreichen namhaften Künstlern wie Karl Heinz Jakob, Hartwig Ebersbach, Edgar Klier, Jürgen Szajny und Joachim Kratsch als Grundlage für ihr späteres Studium. Der Unterricht umfasste vier Semester. Während dieser Zeit wurden den Schülern die Grundlagen des Malens und Zeichnens vermittelt. Stillleben, Akt, Naturstudium und Porträt waren dabei ebenso Teil des Lehrplans wie Anatomie, Perspektive und Schrift. Auch Kunstgeschichte und Gesellschaftswissenschaften wurden unterrichtet. Wenngleich die aus der Zeit von 1950 bis 1963 erhaltenen Porträts, Stillleben und Aktstudien oft unsigniert sind und nicht mehr einem bestimmten Künstler zugeordnet werden können, zeugen sie doch von der hohen Qualität der künstlerischen Ausbildung.

Kartenansicht

Route planen

Schlagwörter

  • Weihnachten

Sonderausstellungsort

Anne-Kristin Rabius, Porträt, Zeichnung, 1957
Städtische Museen Zwickau
Galerie am Domhof Zwickau

Domhof 2
08056 Zwickau
Telefon: +49 (0) 375 834567
Telefax: +49 (0) 375 834566

Öffnungszeiten

  • Dienstag bis Sonntag
    13.00 bis 18.00 Uhr
  • Die Galerie öffnet an Feiertagen von 13.00 bis 18.00 Uhr. Schließtage: Neujahr, Karfreitag, Heiligabend, Silvester

Weitere Informationen

  • Verkaufsangebot, Museumsshop
  • teilweise behindertengerecht