Angebot

Albrechtsburg Meissen

Ich sehe was, was Du nicht siehst - Ein Schloss lüftet seine Geheimnisse

Meißen

  • Albrechtsburg Meißen
Bild 1 von 1

Darum geht es in dem Angebot

Ausgangspunkt ist zunächst die frühere Burganlage, die König Heinrich I. erbauen ließ und von der keine Überreste erhalten sind. Die Kinder sollen erkennen, dass sie sich nun in einem Schloss befinden, welches für zwei Brüder, Herzog Albrecht und Kurfürst Ernst, zum Repräsentieren und gemeinsamen Wohnen errichtet worden war. Sie erkunden das Schloss, hören Geschichten über das Leben von Herzog Albrecht und lernen durch eigene Anschauung, was ein Trompeterstuhl, ein Festsaal, ein Gewölbe und ein Wendelstein ist. Die Kinder versuchen, mit ihrer Phantasie einen passenden Namen für die Vorhangbogenfenster zu finden, bevor sie nach genauer Betrachtung deren korrekte Bezeichnung erfahren. Daneben hören die Kinder von August dem Starken und seiner Zeit. Sie sollen verstehen, dass in der leerstehenden Albrechtsburg einst das wertvolle Meissener Porzellan hergestellt wurde und dass Johann Friedrich Böttger einer der Erfinder des Porzellans war.

Bildungsbereich
  • Somatische Bildung
    • Bewegung
  • Soziale Bildung
    • Soziales Lernen
  • Kommunikative Bildung
    • Sprache
  • Ästhetische Bildung
    • Theater und Tanz
    • Musik
Altersempfehlung
  • Vorschule
Dauer
90 min
Teilnehmer
mind. 10 , max. 25
Organisationsform
Führung mit Kreativteil
Weitere Informationen

Kartenansicht

Route planen

Angebotsort

Albrechtsburg Meißen
Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen
Albrechtsburg Meissen

Domplatz 1
01662 Meißen
Telefon: +49 (0) 3521 47070

Öffnungszeiten

  • März bis Oktober
    Montag bis Sonntag
    10.00 bis 18.00 Uhr
  • November bis Februar
    Montag bis Sonntag
    10.00 bis 17.00 Uhr

Besondere Informationen

  • Am 24. und 25. Dezember ist die Albrechtsburg geschlossen und am 1. Januar von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen

  • Verkaufsangebot, Museumsshop
  • Museumscafé/Caféteria
  • Parkplatz
  • teilweise behindertengerecht