Angebot

Gedenkstätte Bautzner Straße Dresden

Erkundungsprojekt

Dresden

  • Hafthaus
Bild 1 von 1

Darum geht es in dem Angebot

Die Gedenkstätte Bautzner Straße bietet ein neues Schülerprojekt an, indem sich die Schüler stärker als bisher eigenständig mit dem Thema Stasi U-Haft beschäftigen. Dadurch, dass die rein rezeptive Schülerrolle aufgegeben wird wie sie beispielsweise in Führungen üblich ist , stellt sich das Angebot den zeitgemäßen Forderungen aus der Gedenkstättenpädagogik sowie den Bildungs- und Erziehungszielen des Freistaates.

  • Gymnasium

Einordnung in den Lehrplan
 
GE- Geschichte Kl. 10, Lernbereich 2: Der Ost-West-Konflikt - Ursachen und Auswirkungen fur Deutschland GE- Geschichte Grundkurs Kl. 11/12: Lernbereich 3: Demokratie und Diktatur Anspruch und Wirklichkeit von Gesellschaftsmodellen in der zweiten Halfte des 20. Jahrhunderts GE- Geschichte Leistungskurs Kl. 11: Lernbereich 1: Politische Ordnungsvorstellungen und politische Partizipation GE- Geschichte (Berufliches Gymnasium) Kl. 12 Lernbereich 1: Politik gestalten
Dauer
90 min
Teilnehmer
mind. 20 , max. 30
Organisationsform
schüleraktives Projekt
Hinweise
Das Projekt thematisiert einerseits die Haftumstände: Aus welchen Gründen kamen Menschen hierher? Wie wurde mit ihnen durch die Stasi verfahren und wie sah ihr Alltag in der U-Haft aus? Der zweite Schwerpunkt konzentriert sich auf die Vernehmungspraxis durch die damaligen Vernehmungsoffiziere der Linie IX. Welche Methoden wurden eingesetzt, um die gewünschten Aussagen zu erhalten? Welcher Duktus ist den Vernehmungsprotokollen zu entnehmen? Um sich diesen Fragen zu nähern, erhalten die Schüler zu Beginn des Projekts einen kurzen Überblick über das Hafthaus. Anschließend wird die Klasse in mehrere Gruppen eingeteilt. Angeleitet werden diese durch ein Erkundungspapier, auf dem die strukturierenden Fragen notiert sind. Antworten finden die Schüler sowohl in den schriftlichen Quellen aber auch in der selbstverantwortlichen Auseinandersetzung mit dem Hafthaus

  • Oberschule

Einordnung in den Lehrplan
 
GE- Geschichte Kl. 9, Lernbereich 1: Die Mauer ein Symbol fur die Teilung Deutschlands, Europas und der Welt
Dauer
90 min
Teilnehmer
mind. 20 , max. 30
Organisationsform
schüleraktives Projekt
Hinweise
Das Projekt thematisiert einerseits die Haftumstände: Aus welchen Gründen kamen Menschen hierher? Wie wurde mit ihnen durch die Stasi verfahren und wie sah ihr Alltag in der U-Haft aus? Der zweite Schwerpunkt konzentriert sich auf die Vernehmungspraxis durch die damaligen Vernehmungsoffiziere der Linie IX. Welche Methoden wurden eingesetzt, um die gewünschten Aussagen zu erhalten? Welcher Duktus ist den Vernehmungsprotokollen zu entnehmen? Um sich diesen Fragen zu nähern, erhalten die Schüler zu Beginn des Projekts einen kurzen Überblick über das Hafthaus. Anschließend wird die Klasse in mehrere Gruppen eingeteilt. Angeleitet werden diese durch ein Erkundungspapier, auf dem die strukturierenden Fragen notiert sind. Antworten finden die Schüler sowohl in den schriftlichen Quellen aber auch in der selbstverantwortlichen Auseinandersetzung mit dem Hafthaus

Kartenansicht

Route planen

Angebotsort

Hafthaus
Gedenkstätte Bautzner Straße Dresden
Bautzner Straße 112 a
01099 Dresden
Telefon: +49 (0) 351 6465454

Öffnungszeiten

  • Montag bis Sonntag
    10.00 bis 18.00 Uhr

Besondere Informationen

  • Am letzten Sonntag im Monat ist der Eintritt kostenfrei. Schließtage: 24./ 26./ 31.12./ 01.01./ Ostersonntag

Weitere Informationen

  • Haltestelle (Bus/Bahn in unmittelbarer Nähe)
  • Verkaufsangebot, Museumsshop
  • Parkplatz
  • teilweise behindertengerecht