Angebot

Deutsches Hygiene-Museum Dresden

#FOROURFUTURE

Dresden

  • Deutsches Hygiene-Museum, Außenansicht
Bild 1 von 1

Darum geht es in dem Angebot

Was bedeutet Nachhaltigkeit bei unserer Ernährung? Welche globalen Auswirkungen hat das, was ich esse? In der Führung hinterfragt Ihre Klasse den eigenen Konsum und setzt sich mit verschiedenen Ernährungsweisen auseinander. Danach sind kreative Ideen gefragt. In Gruppen beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit Themen rund um nachhaltige Ernährung. Sie erarbeiten unter Anleitung ein Drehbuch. Mit Hilfe einer App setzen sie dieses als Kurz-Clip auf einem Tablet um. In Auseinandersetzung mit dem Thema entwickeln sie Ideen für ihr eigenes Handeln. Das Projekt ist inhaltlich und methodisch an die verschiedenen Anforderungen der Klassenstufen 6 – 8 und 9 – 10 angepasst.

  • Oberschule

Einordnung in den Lehrplan
 
BIO - Biologie Kl. 9 Wahlbereich 3: Pflanzen und Tiere eines Ökosystems; Kl. 10 Lernbereich 2: Grundlagen der Evolution; ETH - Ethik Kl. 7 Lernbereich 3: Globalisierung - Armut und Reichtum, Kl. 10 Lernbereich 1: Genetik, Lernbereich 2: Grundlagen der Evolution
Dauer
180 min
Teilnehmer
mind. 10 , max. 25
Organisationsform
Projekt in der Sonderausstellung "Future Food", Termine auf Anfrage

  • Gymnasium

Einordnung in den Lehrplan
 
BIO - Biologie Kl. 7 Wahlbereich 2: Fitness und Gesundheit, Kl. 9 Lernbereich 1: Anatomie und Physiologie der Samenpflanzen, Wahlbereich 3: Von der Gerste zum Bier, Kl. 10 Lernbereich 2: Entstehung der Artenvielfalt, ETH - Ethik Kl. 7 Wahlbereich 3: Ernährung und Persönlichkeit, Kl. 8 Wahlbereich 3: Die Macht des Konsums
Dauer
180 min
Teilnehmer
mind. 10 , max. 25
Organisationsform
Projekt in der Sonderausstellung "Future Food", Termine auf Anfrage

Kartenansicht

Route planen

Angebotsort

Deutsches Hygiene-Museum, Außenansicht
Deutsches Hygiene-Museum Dresden
Lingnerplatz 1
01069 Dresden
Telefon: +49 (0) 351 4846400

Öffnungszeiten

  • Dienstag bis Sonntag
    10.00 bis 18.00 Uhr

Besondere Informationen

  • An Feiertagen öffnet das Museum von 10.00 bis 18.00 Uhr. Schließtage: 1. Januar, 24. und 25. Dezember

Weitere Informationen

  • teilweise behindertengerecht
  • Verkaufsangebot, Museumsshop
  • Museumscafé/Caféteria
  • Kinderspielplatz/Kinderspielecke