Angebot

Stadtmuseum Dresden

Aufbruch in die Moderne. Dresden in der Zeit der Weimarer Republik

Dresden

  • Stadtmuseum Dresden
Bild 1 von 1

Darum geht es in dem Angebot

Die Weimarer Republik stellt den ersten demokratischen Staat in der deutschen Geschichte dar. Doch was bedeutete dies konkret für das Leben der Bewohner der Stadt Dresden? Objekte, wie historische Modelle, Fotografien oder auch Kleidungsstücke, geben Einblick in die gesellschaftlichen Veränderungen in der Zeit zwischen dem Ende des Ersten Weltkriegs und dem Beginn der NS-Diktatur. Die Schülerinnen und Schüler setzen sich in kleinen Gruppen mit einzelnen Objekten und Themen auseinander und stellen ihre Ergebnisse anschließend bei einem gemeinsamen Rundgang vor.

  • Oberschule

Einordnung in den Lehrplan
 
GE - Geschichte Kl. 8 LB 3 : Querschnitt: Demokratie und Diktatur in Europa, WP: Regional- bzw. Heimatgeschichte
Dauer
ca. 75 min
Teilnehmer
mind. 10 , max. 30
Organisationsform
Gesprächsorientierter Rundgang mit Kleingruppenarbeit

  • Gymnasium

Einordnung in den Lehrplan
 
GE - Geschichte Kl. 9 WP2 : Gesellschaftliche Situation von Frauen in der Weimarer Republik und im Nationalsozialismus; WP1 : Politische Partizipation von Frauen
Dauer
ca. 75 min
Teilnehmer
mind. 10 , max. 30
Organisationsform
Gesprächsorientierter Rundgang mit Kleingruppenarbeit

Kartenansicht

Route planen

Angebotsort

Stadtmuseum Dresden
Museen der Stadt Dresden
Stadtmuseum Dresden

Wilsdruffer Straße 2
01067 Dresden
Telefon: +49 (0) 351 4887301

Öffnungszeiten

  • Dienstag bis Donnerstag
    10.00 bis 18.00 Uhr
  • Freitag
    10.00 bis 19.00 Uhr
  • Samstag bis Sonntag
    10.00 bis 18.00 Uhr

Weitere Informationen

  • teilweise behindertengerecht
  • Haltestelle (Bus/Bahn in unmittelbarer Nähe)
  • Verkaufsangebot, Museumsshop
  • Museumscafé/Caféteria
  • Parkplatz