Angebot

GRASSI Museum für Angewandte Kunst

Porzellan - Das weiße Gold aus Sachsen

Leipzig

  • Grassimuseum Leipzig
Bild 1 von 1

Darum geht es in dem Angebot

Ist das nun Porzellan oder nicht? Das Tast- und Ratespiel zu Beginn des Rundgangs sensibilisiert die Kinder für das Thema und schärft ihre Wahrnehmung, die sie bei der anschließenden Suche in der Ausstellung nach echtem Porzellan auch brauchen. Es ist eine Geschichte von Goldgier und Erfindergeist: Als im Jahre 1701 der „Goldmacher“ Johann Friedrich Böttger auf Anordnung Augusts des Starken gewaltsam nach Dresden gebracht wurde, ahnte noch niemand, dass einige Jahre später „Weißes Gold“ unter seinen Händen entstehen sollte. Glücklicherweise hatte er einen genialen Helfer an seiner Seite – dieser hieß allerdings nicht Rumpelstilzchen! Die spannende Geschichte des europäischen Hartporzellans und die seiner Erfinder steht im Mittelpunkt dieser Veranstaltung. Die Kinder erfahren auf altersgerechte Weise Wesentliches über diesen Meilenstein sächsischer Kulturgeschichte und erfahren wie nebenbei viel Wissenswertes über die Herstellung des heute allgegenwärtigen Porzellans. Kreativangebot: Im Anschluss können die Kinder in die Rolle eines Porzellanmalers schlüpfen: In der Werkstatt bemalen sie einen Teller mit Porzellankaltfarben und Pinsel, ähnlich wie in der Porzellanmanufaktur. Zuvor machen sie sich im Porzellankabinett Skizzen, um nach Wunsch das ein oder andere Detail eines alten Dekors in ihre Gestaltung einfließen zu lassen.

  • Grundschule

Einordnung in den Lehrplan
 
DE - Deutsch Kl. 1-4 Lernbereich: Sprechen und Zuhören KU - Kunst Kl. 1-4 Lernbereich 1: Flächiges Gestalten; SU - Sachunterricht Kl. 1-4 Lernbereich 5: Begegnung mit Raum und Zeit
Dauer
60 min
Teilnehmer
mind. 10 , max. 25
Organisationsform
Ausstellungsgespräch. Herausfinden von Parallelen zum Märchen "Rumpelstilzchen". Zusätzliches Angebot: Porzellanmalerei auf einem Teller.
Hinweise
Kosten pro Schüler: 1,00 Euro. mit Werkstatt: 3,00 Euro. (zusätzliche Dauer von 60 Min.)

  • Gymnasium

Einordnung in den Lehrplan
 
GE - Geschichte Kl. 6 Wahlpflicht 2: Regionalgeschichte: Sachsens Weg zum Kurfürstentum; Wahlpflicht 3: Regionalgeschichte: Ausdrucksformen sächsischen Selbstverständnisses
Dauer
60 min
Teilnehmer
mind. 10 , max. 25
Organisationsform
Ausstellungsgespräch und -betrachtung. Kosten pro Schüler: 1,00 Euro. Zusätzliches Angebot: 1.Quiz mit Sachpreisen - Dauer 45 min, pro Schüler 0,50 Euro. 2.Spezialthema Sächsisches Kunsthandwerk: Architekt Nosseni, Goldschmiedefamilie der Lauchs, Balthasar Permoser - Dauer 45 min, kostenfrei.

  • Oberschule

Einordnung in den Lehrplan
 
GE - Geschichte Kl. 7 Wahlpflicht: Regional- bzw. Heimatgeschichte
Dauer
60 min
Teilnehmer
mind. 10 , max. 25
Organisationsform
Ausstellungsgespräch und -betrachtung. Materialkunde und geschichtliche Zusammenhänge. Kosten pro Schüler: 1,00 Euro.
Hinweise
Zusätzliches Angebot: 1.Quiz mit Sachpreisen (Dauer 45 Min.; pro Schüler 0,50 Euro). 2. Spezialthema Sächsisches Kunsthandwerk: Architekt Nosseni, Goldschmiedefamilie der Lauchs und Balthasar Permoser (Dauer 45 Min.; kostenfrei).

Kartenansicht

Route planen

Angebotsort

Grassimuseum Leipzig
GRASSI Museum für Angewandte Kunst
Johannisplatz 5-11
04103 Leipzig
Telefon: +49 (0) 341 2229100

Öffnungszeiten

  • Dienstag bis Sonntag
    10.00 bis 18.00 Uhr

Weitere Informationen

  • teilweise behindertengerecht
  • Haltestelle (Bus/Bahn in unmittelbarer Nähe)
  • Verkaufsangebot, Museumsshop
  • Museumscafé/Caféteria
  • Parkplatz