Angebot

Altes Rathaus

Recht und Richten im alten Leipzig

Leipzig

Darum geht es in dem Angebot

Jede Gesellschaft ist den Gerechtigkeitsvorstellungen ihrer Zeit unterworfen und entwickelt eigene Strategien im Umgang mit Straftätern. Es übertrifft unsere Vorstellungskraft, dass Verbrechen, für die es heute Geld-, Bewährungs- oder Gefängnisstrafen gibt, einst hier in Leipzig mit Leibes- oder gar mit Todesstrafen geahndet wurden. Der Richterstuhl im Festsaal und das Richtschwert der Scharfrichterfamilie Gebhardt stehen für die Ausübung des Rechts in der Vergangenheit, als Hinrichtungen noch öffentliche Ereignisse waren. Die Schauräume im Verlies des Alten Rathauses mit Folter- und Richtinstrumenten sowie zwei authetische Gefängniszellen veranschaulichen die Leipziger Strafrechtspflege in früheren Jahrhunderten.

Gymnasium

Bildungsbereich
    • Kulturgeschichte
    • Geschichte
    • Architektur, Denkmal
Einordnung in den Lehrplan
 
GE - Geschichte Kl. 6 Lernbereich 2 : Herrschaft und Lebensformen im Mittelalter; Kl. 7, Lernbereich 2: Staat und Gesellschaft im Zeitalter von Absolutismus und Aufklärung; ET - Ethik Kl. 11-12, Lernbereich 3 : Fragen nach der Gerechtigkeit und Wahlpflicht 4: Mit dem Tode strafen
Dauer
  • 90 min
Teilnehmer
  • mind. 5, max. 28
Organisationsform
  • Führung durch die historischen Räume und historische Gefängniszellen

Kartenansicht

Route planen

Angebotsort

Altes Rathaus
Markt 1
04109 Leipzig
Telefon: +49 341 9651340
E-Mail: stadtmuseum@leipzig.de

Öffnungszeiten

  • Dienstag bis Sonntag
    10.00 bis 18.00 Uhr

Besondere Informationen

Das Museum öffnet an Feiertagen von 10.00 bis 18.00 Uhr.

Schließtage 24.12 und 31.12.