Veranstaltung

Neue Sächsische Galerie

Ausstellungseröffnung: PARADOX – 35. Leipziger Grafikbörse

Chemnitz 29. November 2019 19:30 Uhr

  • Ausstellung 'Die Zeit drängt, Von nirgends nirgendwohin, Installation von Ivan Kafka
Bild 1 von 1

Darum geht es in der Veranstaltung

Auf Einladung des Vereins Leipziger Grafikbörse e.V. nehmen 100 Künstler*innen, überwiegend aus den mitteldeutschen Bundesländern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, teil. Unter den Teilnehmer*innen sind Altmeister wie Karl-Georg Hirsch oder Rolf Münzner ebenso wie Vertreter*innen der mittleren Generation, junge Künstler*innen sowie auch Studierende. Hinzu kommen Gäste, z.B. aus Köln oder Holland. Sie alle gestalteten Werke in den unterschiedlichsten druckgrafischen Techniken. Seit seiner Gründung im Jahr 1972 beschäftigt sich der Verein Leipziger Grafikbörse e.V. mit der Präsentation zeitgenössischer Grafiken, die mittels klassischer oder moderner Drucktechniken entstehen. Mit der 35. Ausgabe ist die Leipziger Grafikbörse nach Ausstellungen in Leipzig, auf Schloss Burgk und in Bad Elster zum ersten Mal zu Gast in der Neuen Sächsischen Galerie Chemnitz.

Weitere Informationen

Veranstaltungsart
  • Vernissage
Empfehlungen
  • Kunstliebhaber
  • Interessengemeinschaft
  • Informatives
Eintritt
  • Eintritt frei

Kartenansicht

Route planen

Veranstaltungsort

Ausstellung 'Die Zeit drängt, Von nirgends nirgendwohin, Installation von Ivan Kafka
Neue Sächsische Galerie
Moritzstraße 20 (im TIETZ)
09111 Chemnitz
Telefon: +49 (0) 371 3676680
Telefax: +49 (0) 371 3676688

Öffnungszeiten

  • Montag
    11.00 bis 17.00 Uhr
  • Dienstag
    11.00 bis 19.00 Uhr
  • Donnerstag bis Sonntag
    11.00 bis 17.00 Uhr
  • Öffentliche Führung dienstags 17 Uhr

Weitere Informationen

  • Parkplatz
  • Haltestelle (Bus/Bahn in unmittelbarer Nähe)
  • teilweise behindertengerecht
  • Verkaufsangebot, Museumsshop
  • Museumscafé/Caféteria
  • Kinderspielplatz/Kinderspielecke