Veranstaltung

KUNSTSAMMLUNGEN ZWICKAU Max-Pechstein-Museum

Der Architekt Bernhard Sturtzkopf: Vom Bauhaus zur Nachkriegsmoderne

Zwickau 18. Oktober 2020 15:00 Uhr

  • 'Unmittelbar und unverfälscht' Raumimpression Max-Pechtein-Museum
Bild 1 von 1

Darum geht es in der Veranstaltung

Bernd Sikora und Ludwig Geßner berichten in ihrem Vortrag zum Leben und Werk des 1900 in Bückeburg (Niedersachsen) geborenen Architekten Bernhard Sturtzkopf. Nach seinem Studium in Weimar war dieser zunächst Mitarbeiter von Walter Gropius, dann von 1928 bis 1932 künstlerischer Leiter des Schocken-Baubüros in Zwickau und dabei für Neu- und Umbauten von Warenhäusern zuständig. Nach 1950 war Sturtzkopf Direktor eines Entwurfsbüros in Zwickau und plante das 1959 bis 1961 entstandene einzige Hochhaus der Stadt Zwickau. Danach verließ er die DDR. // Bernd Sikora ging in Oelsnitz/Erzgebirge zu Schule, studierte in Leipzig Architektur und Hochbau sowie nach einer Architektentätigkeit Angewandte Grafik an der HGB Leipzig. Er ist als freier Künstler, Architekt und Buchautor in Leipzig tätig. // Ludwig Geßner, aufgewachsen in Leipzig, Architekturstudium (Bachelor und Master) an der Bauhaus Universität Weimar, 2013 Mitgründer der ArchitekturApotheke in Leipzig, seit 2015 Anstellungen in Architekturbüros in Berlin, Hamburg und Leipzig sowie Mitherausgeber von Am Strand. Seit 2018 selbstständige Forschung an der Schnittstelle von Theorie und Praxis und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Kassel, Fachgebiet Entwerfen und Gebäudelehre.

Weitere Informationen

Veranstaltungsart
  • Vortrag
Mitwirkende
Architekten Bernd Sikora und Ludwig Geßner, Leipzig
Empfehlungen
  • Tagesangebot
  • seniorengerecht
  • Interessengemeinschaft
  • Informatives
Eintritt
  • 6,00 Euro
  • ermäßigt 3,50 Euro

Programm & Mehr zur Ausstellung

weitere Ausstellungen des Museums

Veranstaltungen des Museums

Lernen & Erleben

Kartenansicht

Route planen

Veranstaltungsort

'Unmittelbar und unverfälscht' Raumimpression Max-Pechtein-Museum
Städtische Museen Zwickau
KUNSTSAMMLUNGEN ZWICKAU Max-Pechstein-Museum

Lessingstraße 1
08058 Zwickau
Telefon: +49 (0) 375 834510
Telefax: +49 (0) 375 834545

Öffnungszeiten

  • Dienstag bis Dienstag
    13.00 bis 17.00 Uhr
  • Mittwoch bis Donnerstag
    13.00 bis 18.00 Uhr
  • Freitag bis Freitag
    13.00 bis 17.00 Uhr
  • Samstag bis Sonntag
    11.00 bis 17.00 Uhr
  • Das Museum öffnet an Feiertagen von 11.00 bis 17.00 Uhr. Schließtage: Karfreitag, Heiligabend, Silvester

Weitere Informationen

  • Verkaufsangebot, Museumsshop
  • Kinderspielplatz/Kinderspielecke
  • Parkplatz
  • teilweise behindertengerecht