Museum

Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Kunstfonds des Freistaates Sachsen

Dresden

Marienallee 12, 01099 Dresden
Telefon: +49 351 49143601

Bild 1 von 1

Kurz gesagt

  • sächsische Kunst nach 1945

Programm & Mehr zum Museum

Museum

Die Sammlung des Kunstfonds ist eine der bedeutendsten Kunstsammlungen zur sächsischen Kunst nach 1945. Sie umfasst mehr als 30 000 Werke aller Genres der bildenden Kunst, darunter Malerei, Skulptur, Grafik, Fotografie, Kunstgewerbe, Konzept-, Video- und Installationskunst sowie auch Arbeiten im öffentlichen Raum. Die beiden Sammlungsschwerpunkte, Kunst der DDR und Zeitgenössische Kunst, beschreiben die regionale Kunstentwicklung der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts bis in die unmittelbare Gegenwart. Der Kernbestand der Sammlung wurde durch öffentliche Aufträge und Ankäufe während der Zeit der DDR zusammengetragen und nach 1990 durch die Übernahme von Kunst aus Treuhandbeständen erweitert. Damit ist der Kunstfonds heute auch eine der größten öffentlichen Sammlungen von Kunst aus der DDR. Seit 1992 wird die Sammlung zudem durch die jährlich stattfindenden Förderankäufe des Freistaates Sachsen systematisch um aktuelle bildende Kunst aller Sparten mit Bezug zu Sachsen ergänzt. Von besonderer Bedeutung sind dabei die herausragenden Werke zeitgenössischer Kunst von international erfolgreichen Vertretern der Dresdner und Leipziger Schule.


Besondere Informationen

Der Besuch des Kunstfonds ist nur nach Voranmeldung unter der oben angegebenen Telefonnummer beziehungsweise E-Mail-Adresse möglich.


    Weitere Informationen

  • Parkplatz