Museum

Stadtmuseum Meißen/ Franziskanerklosterkirche

Meißen

Heinrichsplatz 3, 01662 Meißen
Telefon: +49 3521 458857

Bild 1 von 1

Kurz gesagt

  • Wirtschafts-, Rechts- und Kunstgeschichte

Programm & Mehr zum Museum

Museum

Im Stadtmuseum Meißen dreht sich alles um Geschichte und Geschichten der ältesten Stadt in Sachsen und ihrer unmittelbaren Region. Die Entwicklung Meißens kann anhand historischer Modelle ebenso nachvollzogen werden, wie große Exponate den Weinanbau und die Elbfischerei und -schifffahrt anschaulich machen. Entdeckt werden können darüber hinaus typische Meißner Porzellan- und Keramikerzeugnisse.


Gemeinsam mit Gemälden, Skulpturen und Objekten aus der Geschichte des Handwerks und der Industrie werden zahlreiche Facetten aus der Geschichte der Stadt vom Mittelalter bis zur Industrialisierung anschaulich. Die ehemalige Franziskanerklosterkirche - eine spätgotische Hallenkirche - mit Teilen des Kreuzgangs ist selbst Exponat und erzählt von den prägenden Jahren vor und nach der Reformation in Meißen.


Das Stadtmuseum Meißen entstand 1901 als Stadtgeschichtliches Museum des Vereins für die Geschichte der Stadt Meißen. Bereits 1892 organisierte der Verein die Aufstellung historischer Grabdenkmale im Kreuzgang der ehemaligen Franziskanerklosterkirche. Seit der Umgestaltung und Erweiterung der Ausstellung in den Jahren 1933/34 hat das Stadtmuseum durch die Übernahme von Teilen der Sammlung Max Andrä-Seebschütz auch eine ur- und frühgeschichtliche Abteilung. Durch die Stiftung des Meißner Sammlers Otto Horn gelangte das Stadtmuseum in den Besitz einer Sammlung sakraler Skulpturen des Mittelalters und der Frühen Neuzeit.

 

Ausstellungen


Öffnungszeiten

  • Dienstag bis Sonntag
    11.00 bis 17.00 Uhr

Besondere Informationen


 


    Weitere Informationen

  • teilweise behindertengerecht
  • Verkaufsangebot
  • Parkplatz