Museum

THÜRMER Pianoforte-Museum Meißen

Meißen

Martinstraße 12, 01662 Meißen
Telefon: +49 234 333900

Bild 1 von 1

Kurz gesagt

  • Älteste sächsische Pianofortefabrik
  • Firmenmuseum

Programm & Mehr zum Museum

Museum

174 Jahre nach der Firmengründung, neun Jahre nach der Ersteröffnung und immerhin sechs Jahre nach dem verheerenden Hochwasser im August 2002 eröffnete am 21. August 2008 das Thürmer Pianoforte-Museum in Meißen wieder seine Pforten.

Die Ausstellung umreißt die Geschichte der Firma Ferd. Thürmer, die Ernst Ferdinand Wilhelm Thürmer (1804-1862) am 1. April 1834 in Meißen begründete, anhand von Pianofortes, Zeichnungen, Fotos und Presseberichten. Die Dokumente belegen, wie sich die Firma entwickelte und in welchem Tempo sie die Produktion ausweiten und neue Märkte, gerade auch im Ausland (z. B. Australien) erschließen konnte. Sie zeigen aber auch, wie der Erste Weltkrieg, die nachfolgende Wirtschaftskrise sowie der Zweite Weltkrieg und der Zusammenbruch sowie die Teilung Deutschlands sich auf die Firmengeschichte auswirkten.

Die Ausstellung gibt zudem einen Überblick über die Entwicklung des Fortepianos insgesamt. Vom 'cembalo col piano e forte', das Bartolomeo Cristofori (1655-1731) um 1700 in Florenz erfand und das der sächsische Orgelbauer Gottfried Silbermann (1683-1753) in den 1720er Jahren kopierte und verbesserte, über die verschiedenen Konstruktionstypen der Klaviermechanik und der Dämpfung bis hin zu jenem Kombinationsinstrument, das in sich ein Harmonium- und ein Fortepianoteil vereint: das Harmoniumklavier.

Das Pianofortemuseum vermittelt den Meißner Bürgern und den auswärtigen Besuchern interessante Einblicke in die Geschichte eines der bedeutendsten und beliebtesten Musikinstrumente und weckt zugleich das Interesse für die Musik insgesamt und das Klavier im besonderen.


 


Öffnungszeiten

  • Montag
    09.00 bis 13.00 Uhr
  • Dienstag
    09.00 bis 13.00 Uhr
    und 14.00 bis 18.00 Uhr
  • Donnerstag
    09.00 bis 13.00 Uhr
    und 14.00 bis 18.00 Uhr
  • Freitag
    09.00 bis 13.00 Uhr
  • Samstag
    10.00 bis 15.00 Uhr
  • Sonntag
    10.00 bis 14.00 Uhr

Besondere Informationen

Mittwochs bleibt das Museum geschlossen.