News

Dommuseum Meißen

Meißen

Dommuseum Meißen ist neugestaltet!

Bild 1 von 1

Im Ostteil des Meißner Doms waren bereits 1999 Museumsräume eingerichtet worden, die Teil des Besucherundganges waren. In der Ausstellung konnte man sich über die Kirchengeschichte Sachsens informieren, erfuhr aber zur Geschichte des Doms selbst nur sehr wenig. Die neue, zweisprachige Ausstellung stellt nun die Besonderheiten des Meißner Doms in den Vordergrund. Ein Animationsfilm erklärt, wie das Bistum Meißen und der Meißner Dom entstanden sind und was die heute kaum noch verständlichen Begriffe „Domkapitel“ und „Hochstift“ bedeuten.

Die Ausstellung ist so angelegt, dass die Besucher/innen selbst auf eine Entdeckungsreise gehen können: sie hören, sehen und fühlen, was es mit dem Meißner Dom auf sich hat, sagt der Kurator Dr. Matthias Donath. Medienstationen und Mitmachaktionen laden zum aktiven Kennenlernen ein.

Seit dem 31. Oktober 2018 ist die neugestaltete Ausstellung zu sehen, die mit finanzieller wie inhaltlicher Beteiligung des Dombau-Vereins Meißen entstand. Das inhaltliche Konzept stammt von Dr. Matthias Donath.

Gefördert wurde die Neugestaltung von der Ostdeutschen Sparkassenstiftung, der Sparkasse Meißen und der Sächsischen Landesstelle für Museumswesen.

Die Gestaltung und technische Umsetzung der Museumseinrichtung wurde vom Dresdner Ausstellungsbüro Whitebox übernommen. Der Animationsfilm, der in der Ausstellung in deutsch und englisch zu sehen ist, wurde von der Dessauer Agentur 3undzwanzig erstellt.

 

 

 

Dommuseum Meißen

Domplatz 7

01662 Meißen

Telefon: +49 (0) 3521 452490

Telefax: +49 (0) 3521 453833

 

offen:

April bis Oktober MO - SO 9 bis 18 Uhr

November bis März MO - SO 10 bis 16 Uhr

 

 

 

Schlagwörter

  • Dom
  • Kirche
  • Musik