News

Polizeigeschichtliche Sammlung des Freistaates Sachsen

Dresden

"Im Spannungsfeld der Demokratie - 30 Jahre Polizei Sachsen"

neue Wanderausstellung im Sächsischen Landtag bis 7. Januar 2022 zu sehen!

Bild 1 von 1

Die Jubiläumsausstellung "Im Spannungsfeld Demokratie - 30 Jahre Polizei Sachsen" wirft von der politischen Wende bis hin zu den gegenwärtigen Herausforderungen der Corona-Pandemie einen Blick auf wichtige Entwicklungsschritte der Polizei Sachsen im Spiegel der gesellschaftlichen Veränderungen.

Die Jubiläumsausstellung, die vom Projektteam Polizeimuseum konzipiert und realisiert wurde, betrachtet die polizeiliche Arbeit und das Bild der Bürgerinnen und Bürger:

Was wünschen sich die Bürgerinnen und Bürger von ihrer Polizei?

Welche Herausforderungen und Aufgaben werden die Polizeiarbeit der Zukunft prägen?

Die Ausstellung "Im Spannungsfeld der Demokratie - 30 Jahre Polizei in Sachsen", die aktuell im Foyer des Sächsischen Landtages zu sehen ist, möchte nicht nur interessante Einblicke und einen Perspektivwechsel ermöglichen, sondern auch zur Diskussion einladen und beleuchtet dabei vier Themenschwerpunkte:

Wende & Neuanfang

Mensch & Gewalt

Wissenschaft & Technik

Verantwortung & Herausforderung

 

Die vier Themenschwerpunkte mit vielen Impressionen aus 30 Jahren gibt es auf einem begleitenden Themenportal: www.30jahrepolizei.sachsen.de

Die Ausstellung ist bis zum 7. Januar 2022 im Bürgerfoyer des sächsischen Landtags von Montags bis Freitags von 9.00 bis 18.00 Uhr zu sehen.

Danach wandert sie durch die Dienststellen der Polizei Sachsen.

 

"Im Spannungsfeld der Demokratie - 30 Jahre Polizei Sachsen"

Bürgerfoyer des Sächsischen Landtags

Bernhard-von-Lindenau-Platz 1

01067 Dresden

MO - FR 9.00 - 18.00 Uhr, kostenfrei

Anhänge