Veranstaltung

Neue Sächsische Galerie

Film: Erfindung des Verderbens

Regie: Karel Zeman (1959) nach dem Roman von Jules Verne Chemnitz 13.08.2024 19.00 bis 21.00 Uhr
  • Schwarzweißaufnahme zweier im Stil des 19. Jahrhunderts gekleideter Männer, einer stehend, der andere sitzend, die sich scheinbar in einem U-Boot befinden, vor dessen großem ovalen Fenster eine Oktopus-Figur schwebt
Bild 1 von 1

Darum geht es in der Veranstaltung

Aus Geldnot musste Regisseur Karel Zeman 1959 auf aufwendige Kulissen für seinen Film verzichten und erfand einen Spielfilm vor grafischen Kunstwerken, versetzt mit mechanischen Animationen. Diese raffinierte Lösung schuf eine neue Ästhetik und eine Atmosphäre, die dem Wahnsinn der Filmhandlung enormes Gewicht verleiht. Ein wieder zeitaktueller Film, drängend und in skurriler Gestalt. Großartig – und wunderbar passend präsentiert in der aktuellen Sonderausstellung „Escape Vineta. Die Collageromane von Gregor Kunz“.

Weitere Informationen

Veranstaltungsart
  • Vorführung
  • Theater/Film
Empfehlungen
  • Erwachsene
  • Familien
  • Gruppen
  • Mobilitätseingeschränkte
Eintritt
  • Freier Eintritt

    Veranstaltungsort

    Schwarzweißaufnahme zweier im Stil des 19. Jahrhunderts gekleideter Männer, einer stehend, der andere sitzend, die sich scheinbar in einem U-Boot befinden, vor dessen großem ovalen Fenster eine Oktopus-Figur schwebt
    Neue Sächsische Galerie
    Moritzstraße 20
    09111 Chemnitz
    Telefon: +49 371 3676680
    E-Mail: info@neue-saechsische-galerie.de

    Öffnungszeiten

    • Montag
      11.00 bis 17.00 Uhr
    • Dienstag
      11.00 bis 18.00 Uhr
    • Donnerstag bis Sonntag
      11.00 bis 17.00 Uhr

    Besondere Informationen

    Das Museum öffnet an Feiertagen von 11.00 bis 17.00 Uhr. Öffentliche Führungen werden immer dienstags um 17.00 Uhr angeboten (keine Führungsgebühr).


      Weitere Informationen

    • teilweise behindertengerecht
    • Haltestelle
    • Verkaufsangebot
    • Museumscafé
    • Kinderspielecke
    • Parkplatz