Ausstellung

Meissen Porzellan-Museum

300 Jahre Markengeschichte

1722–2022

Meißen 09.03.2022 - 31.12.2022

  • Das Foto zeigt Signet der Porzellan-Manufaktur Meissen, die blauen Gekreuzten Schwerter.
Bild 1 von 1

Darum geht es in der Ausstellung

Das geschichtsträchtige Signet der Porzellan-Manufaktur Meissen, die blauen Gekreuzten Schwerter, steht weltweit für die Echtheit und Qualität des Meissener Porzellans. Das erste Markenzeichen Europas wird 300 Jahre alt! Nachdem der Arkanist (Geheimnisträger) Samuel Stölzel nach Wien geflohen war und das Geheimnis der Porzellanherstellung ausgeplaudert hatte, gründete man dort die zweite Porzellanmanufaktur Europas. Zunächst kopierte man alles, was aus Meissen kam. Deshalb schlug der damalige Inspektor der Manufaktur, Johann Melchior Steinbrück, im November 1722 vor, die gekreuzten Schwerter des kursächsischen Wappens zur Kennzeichnung der originalen Meissener Porzellane zu verwenden. Die Kombination der gekreuzten Blauen Schwerter mit dem verbindlichen Schriftzug Meissen erfolgte seit 1972. Die Schreibweise mit doppeltem „s“ berücksichtigt die internationale Umsetzung des Namens in andere Sprachen, in denen das „ß“ unbekannt ist. Bis heute werden die Schwerter in kobaltblauer Unterglasurmalerei von ausgebildeten Schwerterern von Hand auf die Meissener Porzellane aufgetragen. Für das Jubiläumsjahr hat das Meissen Porzellan-Museum Medienstationen konzipiert und lädt Besucherinnen und Besucher ein, sich interaktiv und spielerisch mit der Meissener Markengeschichte zu beschäftigen.

Kartenansicht

Route planen

Ausstellungsort

Meissen Porzellan-Museum
Talstraße 9
01662 Meißen
Telefon: +49 3521 468209
E-Mail: museum@meissen.com

Öffnungszeiten

  • Montag bis Sonntag
    09.00 bis 17.00 Uhr

Besondere Informationen

Erste Audio-Guide-Führung in der Schauwerkstatt: 9.30 Uhr
Letzte Audio-Guide-Führung in der Schauwerkstatt: 16.20 Uhr

Sonderöffnungszeiten von Museum und Schauwerkstatt: 31.12. von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Schließtage: 24.12., 25.12., 26.12.




Schließtage: 24. / 25. und 26. Dezember