Museum

Museen der Stadt Dresden
Kraszewski-Museum

Dresden

Nordstraße 28, 01099 Dresden
Telefon: +49 (0) 351 8044450, Telefax: +49 (0) 351 5633476

  • Außenansicht, Kraszewski-Museum
  • Innenansicht, Kraszewski-Museum
Bild 1 von 1

Kurz gesagt

  • Literat Józef Ignacy Kraszewski
  • Polnische Kulturtage
  • Polen
  • Sachsen Triologie

Programm & Mehr zum Museum

Das Museum

Ein Geheimtipp für die Äußere Neustadt ist der Besuch des Kraszewski-Museums .Das modern eingerichtete Museum befindet sich in einem im Schweizer Landhausstil gestalteten Gebäude und beherbergt ein kleines Café. Dresden ist nicht erst im 20. Jahrhundert zu einem Treffpunkt für Künstler und Literaten geworden. Bereits Mitte des 19. Jahrhunderts kamen Schriftsteller wie Józef Ignacy Kraszewski nach Dresden. Mehr als 20 Jahre lebte er in der Stadt. Hier verfasste er mehr als 220 Erzählungen. Für das in jener Zeit in drei Besatzungsgebiete aufgeteilte Polen war er eine wichtige Identifikationsfigur. Mit seinem Werk entstand die moderne polnische Erzählung. Sein Einfluss auf die Lesekultur in den polnischsprachigen Gebieten ist nicht zu unterschätzen. Das Museum präsentiert neben der Dauerausstellung über das Leben und Werk des polnischen Literaten temporäre Ausstellungen, die mit der Kultur und Geschichte beider Länder verbunden sind. Es lohnt, einen Blick in die aktuellen Ausstellungspläne zu werfen. Seit 2009 organisiert das Kraszewski-Museum die Polnischen Kulturtage in Dresden. Das Kraszewski-Museum ist ein Gemeinschaftsprojekt der Museen der Stadt Dresden und des Adam-Mieckiewicz-Literaturmuseums in Warschau.

Kartenansicht

Route planen
Außenansicht, Kraszewski-Museum

Öffnungszeiten

  • Mittwoch bis Sonntag
    13.00 bis 18.00 Uhr

Weitere Informationen

  • teilweise behindertengerecht
  • Verkaufsangebot, Museumsshop
  • Museumscafé/Caféteria