Museum

Technisches Museum 'Mühle Langenchursdorf'

Callenberg OT Langenchursdorf

Waldenburger Straße 46, 09337 Callenberg OT Langenchursdorf
Telefon: +49 (0) 37608 15562, Telefax: +49 (0) 37608 15564

  • Aussenansicht
  • Schrotgang der Mühle / rechts daneben Getreide-Spitz-,Schäl-,und Bürstmaschine 'Ideal' (Model BB) Fa. Holtzhausen in Nossen
  • im Vordergrund: Steinkran / im Hintergrund: Walzenstuhl (Fa. Theodor Friedrich Chemnitz-Schönau)
  • Blick in den Maschinenraum des Erdgeschosses: großes Kammrad und Kegelradgetriebe als Steinantrieb
  • Windsichter zur Getreidereinigung (Fa. Robert Kühnt Gablenz)
  • Elektromotor (Bergmann Borsig Baujahr 1930)
Bild 1 von 1

Kurz gesagt

  • Wassermühle
  • funktionstüchtiges Mahlschema

Programm & Mehr zum Museum

Das Museum

Die Mühle Langenchursdorf blickt auf eine nahezu 450jährige Geschichte zurück. Durch ihren Standort in der Ortsmitte von Langenchursdorf und das beinahe vollständige historische Inventar einer Kleinmühle bot es sich an, die Mühle museal zu nutzen und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Zentraler Ausstellungsschwerpunkt ist die funktionstüchtige technische Ausstattung einer Wassermühle vom Beginn des 20. Jahrhunderts. Im Aufbau befindet sich eine weitere Ausstellung zur Eisen-Nickel-Gewinnung im Revier Callenberg. Am Standort der Mühle Langenchursdorf befand sich bis 1895 ein Eisenhammerwerk. Eisenverhüttung und -bearbeitung nahmen hier seit dem 15. Jahrhundert ihren Anfang. Als Leihgabe der Gemeinde Callenberg befindet sich im Erdgeschoss des Mühlengebäudes eine Dokumentation zur Mühlenlandschaft von Langenchursdorf (mit insgesamt 10 Mühlen). Die Modelle von fünf Mühlen des Langenchursdorfer Tales im Maßstab von 1:25 sind ausgestellt. Neben der Dauerausstellung finden auch regelmäßige Sonderausstellungen statt. Ein umfangreiches museumspädagogisches Programm bietet insbesondere Schulklassen die Möglichkeit, Theorie und Praxis zu den Themenschwerpunkten Technik, Ernährung und Energie zu verbinden.

Kartenansicht

Route planen
Aussenansicht

Öffnungszeiten

  • Montag bis Freitag
    10.00 bis 12.00 Uhr
    und 15.00 bis 18.00 Uhr

Besondere Informationen

  • Gruppenführungen sind nach Absprache auch zu anderen Zeiten möglich.



Weitere Informationen

  • teilweise behindertengerecht
  • Verkaufsangebot, Museumsshop
  • Kinderspielplatz/Kinderspielecke
  • Parkplatz
  • Haltestelle (Bus/Bahn in unmittelbarer Nähe)