Museum

Deutsches SPIELEmuseum

Chemnitz

Neefestraße 78 a, 09119 Chemnitz
Telefon: +49 (0) 371 306565, Telefax: +49 (0) 371 3540031

  • Blick in den Ausstellungsraum
  • Flugzeugmodell  Märklin
  • Geomag-Turm
  • Pik-Vitrine mit DDR-Puzzle
  • 'Sandmann, lieber Sandmann', 1969, VEB Spielewerk Karl-Marx-Stadt
  • Schachfiguren
Bild 1 von 1

Kurz gesagt

  • Spiele aus aller Welt

Programm & Mehr zum Museum

Das Museum

'Wir spielen immer... wer`s weiß, ist klug.' (Arthur Schnitzler) Unter diesem Motto versteht sich das Deutsche SPIELEmuseum als ein lebendiger Ort, der dem Kulturgut Spiel in seiner Vielgestaltigkeit Raum zur Entfaltung gibt. Es wurde 1986 in Hamburg gegründete und ist 1995 in den ersten Museumsneubau der neuen Länder in Chemnitz eingezogen. Chemnitz und das Erzgebirge haben eine lange Tradition in der Spieleproduktion. So wurden etwa 60 Prozent der gesamten DDR-Spiele in dieser Region hergestellt. Die Sammlung historischer Spiele besteht aus über 35.000 Exponaten mit Spielen aus aller Welt der vergangenen zehn Jahrhunderte, die in der Dauerausstellung sowie Sonderausstellungen präsentiert werden. Darüber hinaus können die Besucher täglich mit über 2500 aktuellen traditionellen und virtuellen Spielen spielen. Das Angebot richtet sich an Besucher aller Alters- und Kulturgruppen.

Kartenansicht

Route planen
Blick in den Ausstellungsraum

Öffnungszeiten

  • Mittwoch bis Freitag
    13.00 bis 18.00 Uhr
  • Samstag bis Samstag
    13.00 bis 19.00 Uhr

Besondere Informationen

  • Das Museum öffnet an Feiertagen von 13.00 bis 19.00 Uhr.

    Während der Schulferien in Sachsen gelten geänderte Öffnungszeiten:
    Dienstag bis Freitag 11.00 bis 18.00 Uhr Samstag, Sonntag, Feiertag 13.00 bis19.00 Uhr.


Weitere Informationen

  • teilweise behindertengerecht
  • Haltestelle (Bus/Bahn in unmittelbarer Nähe)
  • Verkaufsangebot, Museumsshop
  • Parkplatz
  • teilweise behindertengerecht