Museum

Grieg-Begegnungsstätte Leipzig

Leipzig

Talstraße 10, 04103 Leipzig
Telefon: +49 341 9939661

Bild 1 von 1

Kurz gesagt

  • Komponist Edvard Grieg in Leipzig

Programm & Mehr zum Museum

Museum

Am 7. November 2005 öffneten sich in der Talstraße 10 in Leipzig, dem ehemaligen Sitz des Musikverlages C. F. Peters, erstmals die Pforten der Grieg-Begegnungsstätte.

Herzstück ist die so genannte Beletage des 1873/74 von dem Baumeister des Bayreuther Festspielhauses Otto Brückwald für den Musikverlag C. F. Peters erbauten Hauses. Im einstigen Musiksalon des inzwischen denkmalgeschützten Gebäudes präsentierte Edvard Grieg bis zu seinem Tode im Jahre 1907 seine neuesten Kompositionen vor den Verlegern. Heute erwartet die Besucher dort eine Dauerausstellung zum Leben und Wirken des weltbekannten norwegischen Komponisten mit Schautafeln und Autographen. Seit 2005 erklingen in diesem, noch mit vielen originalen Details versehenen Raum regelmäßig wieder Werke von Edvard Grieg und mit ihm befreundeter und von ihm geschätzter Komponisten. Abgerundet wird das Veranstaltungsprogramm mit Lesungen, Vorträgen, Veranstaltungen für Kinder und vielem mehr.

Gleichzeitig ist die Talstraße 10 über Ländergrenzen hinweg lebendige Begegnungsstätte und Zentrum des deutsch-norwegischen Kulturaustauschs, beispielsweise in Form von Norwegisch-Sprachkursen und Veranstaltungen der Regionalgruppe Mitteldeutschland des Deutsch-Norwegische Freundschaftsgesellschaft e. V.

Die Grieg-Begegnungsstätte Leipzig ist Teil des Projektes LEIPZIGER NOTENSPUR und wird unterstützt von der Königlich Norwegischen Botschaft Berlin, der VNG-Stiftung und der Stadt Leipzig.

 


Öffnungszeiten

  • Samstag
    10.00 bis 14.00 Uhr
  • Freitag
    und 14.00 bis 17.00 Uhr

Besondere Informationen

An Feiertagen bleibt die Einrichtung geschlossen.

Weitere Öffnungszeiten sind nach Vereinbarung möglich.


    Weitere Informationen

  • Haltestelle