Museum

TU Bergakademie Freiberg
terra mineralia

Freiberg

Schloss Freudenstein
Schlossplatz 4, 09599 Freiberg
Telefon: +49 (0) 3731 394654, Telefax: +49 (0) 3731 394671

  • Afrikasaal- Dauerausstellung der TU Bergakademie Freiberg
  • Schloss Freudenstein
  • Aquamarin, Nagar, Hunza Tal, Northern Areas, Pakistan
  • Rhodochrosit, N`Chwaning I Mine, Kuruman, Northern Cape, Südafrika
  • Kindergruppe Reise ins Licht
Bild 1 von 1

Kurz gesagt

  • Mineralien
  • Bergbau

Programm & Mehr zum Museum

Das Museum

terra mineralia - Die ganze Welt der Minerale Mit 3500 Mineralen, Edelsteinen und Meteoriten ist die terra mineralia, Dauerausstellung der TU Bergakademie Freiberg, eine der größten, schönsten und faszinierendsten Mineralienausstellungen der Welt. Eine überwältigende Präsentation, ein modernes Ausstellungskonzept und das historische Ambiente des Schlosses Freudenstein lassen die Minerale in einer völlig neuen Schönheit erstrahlen. Deren atemberaubende Vielfalt an Farben und Formen begeistert Besucher aus Nah und Fern. Die wunderschönen und faszinierenden Minerale sind nach Kontinenten und Ländern geordnet und laden die Besucher ein, ihnen auf einer mineralogischen Reise um die ganze Welt zu folgen. Auf drei Etagen finden sie Schätze von berühmten Fundstellen in Europa, Asien, Australien, Afrika und Amerika. In jedem Kontinentsaal können sich Interessierte außerdem auf so genannte 'Expeditionen' begeben. Im Amerikasaal werden die Besucher auf eine 'Reise ins Licht' gelockt, um fluoreszierende Minerale zu bestaunen. Auf 'Gullivers Reisen' im Asiensaal folgt man dem Mineral Fluorit von einem Bergwerk in China bis in seine atomare Kristallstruktur. In Afrika erfährt man in der 'Zeitreise', wie Minerale die Entwicklung der Menschheit beeinflusst haben. Expeditionsbilder von Fundstätten und Hinweise zur Mineralentstehung warten bei der 'Reise zum Ursprung' im Europasaal auf interessierte Besucher. In der Schatzkammer warten die schönsten und größten Mineralstufen der Sammlung auf ihre Bewunderer. Wer Lust hat, sich als Wissenschaftler auszuprobieren, kann in der 'Forschungsreise', dem Wissenschaftszentrum, mitgebrachte Minerale bestimmen oder die Mini-Bibliothek für eigene Forschungen nutzen. Hier finden auch Programme für Schulklassen statt, die von Studierenden der TU Bergakademie Freiberg durchgeführt werden. Anhand von spannenden Experimenten lernen die Schüler die Geologie und die Mineralogie kennen, die ihnen in verschiedenen Unterrichtsfächern begegnen. Alle Ausstellungsstücke der terra mineralia stammen aus der 'Pohl-Ströher-Mineralienstiftung'. Die Schweizerin Dr. Erika Pohl überließ im Jahr 2004 ihre einzigartige Privatsammlung, die sie in über 60 Jahren ständig anwachsen ließ, der TU Bergakademie Freiberg als Dauerleihgabe. Damit erhielt die Freiberger Universität eine der bedeutendsten und wertvollsten privaten Mineralsammlungen der Welt.

Lernen & Erleben

Kartenansicht

Route planen
Afrikasaal- Dauerausstellung der TU Bergakademie Freiberg

Öffnungszeiten

  • Montag bis Freitag
    10.00 bis 17.00 Uhr
  • Samstag bis Sonntag
    10.00 bis 18.00 Uhr

Besondere Informationen

  • Die Ausstellung öffnet an Feiertagen von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

    Schließtage: 24.12.; 31.12.;01.01., 1 Montag im Quartal




Weitere Informationen

  • Parkplatz
  • teilweise behindertengerecht
  • Haltestelle (Bus/Bahn in unmittelbarer Nähe)
  • Museumscafé/Caféteria
  • Verkaufsangebot, Museumsshop
  • Kinderspielplatz/Kinderspielecke