Museum

Besucherbergwerk 'Markus-Röhling-Stolln' Frohnau

Annaberg-Buchholz OT Frohnau

Sehmatalstraße 15, 09456 Annaberg-Buchholz OT Frohnau
Telefon: +49 (0) 3733 52979, Telefax: +49 (0) 3733 542631

  • Grubenbahn bei der Ausfahrt
  • Wasserrad
  • Ausbau in der Wismustrecke
  • Besucherbereich Altbergbau
  • Radkammer mit Originalteilen aus der Altbergbauzeit
Bild 1 von 1

Kurz gesagt

  • Bergbau seit dem 16. Jahrhundert
  • Mineralienausstellung

Programm & Mehr zum Museum

Das Museum

Bereits wenige Jahre nach dem ersten Silberfund am Schreckenberg 1491 dehnte sich der Bergbau auf das spätere Feld der Grube 'Markus Röhling' aus. Schon 1500 begann man, für die Entwässerung der Gruben des Schrecken- und Schottenberges den Orgelstolln vorzutreiben. Bis zur Einstellung des Grubenbetriebes im Jahre 1857 wurden etwa 15,4 Tonnen Silber und 51.326 Zentner Kobalterz gefördert. In den Jahren 1948 bis 1953 wurde die Grube 'Markus Röhling' von der SAG Wismut aufgewältigt. Dazu wurde eine über 1.000 Meter lange Richtstrecke aufgefahren und ein Schacht abgeteuft. Wegen Mangel an abbauwürdigen Erzen wurde 1953 der Vortrieb endgültig eingestellt. Seit 1990 entwickelte sich im Verein 'Altbergbau Markus-Röhling-Stolln' der Gedanke, einen Teil des umfangreichen Grubenreviers für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Im Juli 1994 konnte daraufhin das Besucherbergwerk eröffnet werden. Die Führung beginnt mit einer Fahrt in der Grubenbahn auf einer Länge von 600 Metern. Anschließend können die Besucher eindrucksvolle Zeugnisse aus der Zeit des Silber- und Kobaltbergbaus von 1733 bis 1857 und des Uranbergbaus der SAG Wismut besichtigen. Die Hauptattraktion ist ein neun Meter hohes Kunst-Rad, welches von den Mitgliedern des Vereins Altbergbau originalgetreu und voll funktionsfähig nachgebaut worden ist.

Kartenansicht

Route planen
Grubenbahn bei der Ausfahrt

Öffnungszeiten

  • Montag bis Sonntag
    9.00 bis 16.00 Uhr

Besondere Informationen

  • Die Führungsdauer beträgt etwa eineStunde. Dabei werden rund 500 Meter zu Fuß zurückgelegt. Die Temperatur im Stollen beträgt zwischen 8 und10°C.

    Schließzeiten:
    24.-26.12. und 30.12.-01.01.


Weitere Informationen

  • Verkaufsangebot, Museumsshop
  • Museumscafé/Caféteria
  • Kinderspielplatz/Kinderspielecke
  • Parkplatz
  • teilweise behindertengerecht