Museum

Sächsisches Bademuseum Bad Elster

Bad Elster

Badstraße 6, 08645 Bad Elster
Telefon: +49 (0) 37437 53900, Telefax: +49 (0) 37437 539054

  • Bademuseum mit Elsterstatue
  • Brunnenmädchen
Bild 1 von 1

Kurz gesagt

  • Vom Weberdorf zum Weltbad
  • Sächsische und Böhmische Heilbäder

Programm & Mehr zum Museum

Das Museum

Bereits 1880 gründeten der berühmte Badearzt Dr. Robert Flechsig, der Königlich-Sächsische Badekommissar Bernhard von Heygendorff, Horst von der Ilm, Dr. Löbeler und der Königlich-Sächsische Hoffotograf Emil Tietze im 'Alten Bad' das Bademuseum Bad Elster, welches somit zu den ältesten Einrichtungen seiner Art in Westsachsen zählt. Seit 1995 befindet sich das Museum in der ehemaligen 'Salzquelle', in der heutigen KunstWandelhalle, und wurde im April 2009 mit einer neuen Dauerausstellung als Sächsisches Bademuseum Bad Elster festlich wiedereröffnet. Das Museum zeigt aktuell in zwei Themenkomplexen die eindrucksvolle Entwicklung des traditionsreichsten Sächsischen Staatsbades 'Vom Weberdorf zum Weltbad'. In der lichtdurchfluteten Rotunde wird dabei spielerisch 'Elsters Glanz' historisch beleuchtet und interessante Geschichte(n) aus dem berühmten Badeort im Herzen Europas erzählt. Prominente Gäste und Förderer, Architektur- und Kulturgeschichte sowie typische Besonderheiten werden den Besuchern in einer spannenden musealen Inszenierung vermittelt. Im Kellerbereich tauchen die Besucher dann in eine geheimnisvolle Wasser- und Moorwelt ein und begeben sich damit auf die Suche nach den Ursprüngen dieser eindrucksvollen Entwicklung. Neben Einblicken in die Mooraufbereitung und die Heilanwendungen werden geologische Aspekte verdeutlicht und wird in das Thema 'Wasser' mit seinen zahllosen Nutzungsdimensionen und Heilwirkungen eingetaucht.

Kartenansicht

Route planen
Bademuseum mit Elsterstatue

Öffnungszeiten

  • Mittwoch bis Freitag
    14.00 bis 17.00 Uhr
  • Samstag bis Sonntag
    9.30 bis 12.00 Uhr
    und 14.00 bis 17.30 Uhr

Weitere Informationen

  • Haltestelle (Bus/Bahn in unmittelbarer Nähe)
  • Verkaufsangebot, Museumsshop
  • Museumscafé/Caféteria
  • Kinderspielplatz/Kinderspielecke
  • Parkplatz
  • teilweise behindertengerecht