Ausstellung

Barockhaus

ukiyo-e hanga

Japanische Farbholzschnitte im Graphischen Kabinett

Görlitz 29.04.2022 - 16.10.2022

  • Das Foto zeigt das Plakat zur Sonderausstellung „ukiyo-e hanga. Japanische Farbholzschnitte im Graphischen Kabinett“ im Kulturhistorischen Museum Görlitz – Barockhaus.
Bild 1 von 1

Darum geht es in der Ausstellung

Bis heute geht von den japanischen Farbholzschnitten ukiyo-e hanga des 18. und 19. Jahrhunderts eine große Faszination aus. Sie schildern die „heitere, fließende Welt“ (ukiyo-e), in dem sie die Sinnesfreuden des japanischen Bürgertums, das Vergnügen des Kabuki-Theaters, aber auch die erhabenen Landschaften Japans zeigen. Ihre besondere Drucktechnik zeichnet sich durch ein kräftiges Kolorit, charakteristische Farbverläufe und eine flächige Bildperspektive aus. Erstmals zeigt diese Sonderausstellung nun sämtliche japanischen Farbholzschnitte des Görlitzer Graphischen Kabinetts, darunter Meisterwerke wie Einzelblätter aus Hokusais „Ansichten des Berges Fuji“. Sie werden zusammen mit Museumsobjekten der japanischen Kulturgeschichte des 18. und 19. Jahrhunderts präsentiert.

Kartenansicht

Route planen

Ausstellungsort

Barockhaus
Neißstraße 30
02826 Görlitz
Telefon: +49 3581 671410
E-Mail: museum@goerlitz.de

Öffnungszeiten

  • April bis Oktober
    Dienstag bis Donnerstag
    10.00 bis 17.00 Uhr
  • Freitag bis Sonntag
    10.00 bis 18.00 Uhr
  • November bis März
    Dienstag bis Sonntag
    10.00 bis 16.00 Uhr