Ausstellung

Städtische Galerie Dresden – Kunstsammlung

Franz Lenk. Der entwirklichte Blick

Dresden 08.10.2022 - 08.01.2023

  • Das Foto zeigt das im Stil der Neuen Sachlichkeit entstandene Gemälde „Flugplatz (Scheinwerfer)“ des Malers Franz Lenk, entstanden im Jahr 1927.
Bild 1 von 1

Darum geht es in der Ausstellung

Die Städtische Galerie Dresden – Kunstsammlung stellt das Werk eines Künstlers vor, der zu den herausragenden Vertretern neusachlicher Malerei und einer neuen Romantik Ende der 1920er Jahre gehörte und dessen künstlerische Ausbildung sowie frühes Werk ihn mit Dresden verbinden. In der Ausstellung werden Landschaften, Stillleben und Porträts aus mehr als 20 Sammlungen gezeigt, darunter auch Werke von Franz Radziwill, Georg Schrimpf und Alexander Kanoldt aus der mit Lenk verbundenen Gruppe Die Sieben, wie auch von Lenk und Otto Dix aus gemeinsamer Landschaftsmalerei. In dem Begleitkatalog, der zu Ausstellungsbeinn im Deutschen Kunstverlag erscheint, wird unter anderem Lenks Rolle in der NS-Zeit untersucht. // Diese Sonderausstellung ist eine Kooperation mit der Städtischen Wessenberg-Galerie Konstanz.

Kartenansicht

Route planen

Ausstellungsort

Öffnungszeiten

  • Dienstag bis Donnerstag
    10.00 bis 18.00 Uhr
  • Freitag
    10.00 bis 19.00 Uhr
  • Samstag bis Sonntag
    10.00 bis 18.00 Uhr