Museum

Städtische Museen Annaberg-Buchholz
Erzgebirgsmuseum mit Besucherbergwerk „Im Gößner“

Annaberg-Buchholz

Große Kirchgasse 16, 09456 Annaberg-Buchholz
Telefon: +49 3733 23497

  • Das Foto zeigt die weiße Fassade eines historischen Gebäudes mit dem Schriftzug „Erzgebirgsmuseum mit Silberbergwerk“.
  • Das Foto zeigt eine vierköpfige Familie – Vater, Sohn, Tochter und Mutter – vor einer Vitrine mit einer aus Holz geschnitzten bäuerlichen Szene im Erzgebirgsmuseum Annaberg-Buchholz.
  • Das Foto zeigt einen Blick in den Barbara-Uthmann-Saal des Erzgebirgsmuseums Annaberg-Buchholz.
  • Das Foto zeigt einen BlicPosamenten-Raum des Erzgebirgsmuseums Annaberg-Buchholz.
  • Das Foto zeigt ein Modell der „Kät“, des traditionellen Annaberger Jahrmarkts, mit Riesenrad, Kettenkarussell und weiteren Fahrgeschäften.
  • Das Foto zeigt mehrere in blaue Kittel und Helme tragende Gäste untertage im Besucherbergwerk „Im Gößner“ des Erzgebirgsmuseums Annaberg-Buchholz.
Bild 1 von 1

Kurz gesagt

  • Stadt- und Regionalgeschichte
  • Volkskunst
  • Besucherbergwerk

Programm & Mehr zum Museum

Museum

Direkt gegenüber der St. Annenkirche liegt das Erzgebirgsmuseum mit seinem Besucherbergwerk „Im Gößner“. Die Ausstellung beinhaltet Schwerpunkte der Stadtgeschichte von Annaberg und Buchholz. Dazu zählen der Bergbau vom 16. bis zum 19. Jahrhundert, die Münzprägung, herausragende sakrale Plastiken und Gemälde aus vorreformatorischer Zeit, Erstdrucke von Lutherschriften, Ablassbriefe und Relikte des Bauernkrieges. Weiterhin werden Zeugnisse des städtischen Handwerks aus Annaberg und Umgebung präsentiert. Die Entwicklung der Städte Annaberg und Buchholz im 19. Jahrhundert, die Entstehung von Fabriken und die Entfaltung bürgerlicher Kultur und Lebensweise setzen weitere Akzente. Das Bild der ständigen Ausstellung runden Gegenstände zur bäuerlichen Volkskultur und Einblicke in die Geologie und Mineralogie des Erzgebirges ab. Seit August 2014 ist der neugestaltete Teil der Dauerausstellung zu Barbara Uthmann zugänglich. Unter dem Titel „Barbara Uthmann – eine Annabergerin schreibt Geschichte“ vermittelt die Ausstellung Einblicke in das Leben und Wirken dieser bedeutenden Montanunternehmerin. Im Hof des Museums ist der Eingang zum Besucherbergwerk „Im Gößner“ – für Gäste eine einmalige Möglichkeit, einen Einblick in den ergiebigen Silberbergbau unter der Annaberger Altstadt um 1500 zu bekommen. Die Rundgangstrecke hat eine Länge von 260 Metern mit einem Höhenunterschied von 24 Metern. Das Besucherbergwerk trägt den Namen von Andreas Gößner, der das Grubenfeld um 1510 besaß.

Ausstellungen

Lernen & Erleben

Das Foto zeigt die weiße Fassade eines historischen Gebäudes mit dem Schriftzug „Erzgebirgsmuseum mit Silberbergwerk“.

Öffnungszeiten

  • Dienstag bis Sonntag
    10.00 bis 17.00 Uhr

Besondere Informationen

Das Museum öffnet an Feiertagen sowie montags im Advent von 10.00 bis 17.00 Uhr.

 

Schließtage: 24.12., 31.12.

 

Führungen durch das Silberbergwerk „Im Gößner“:

Dienstag bis Freitag 12.00 Uhr und 15.00 Uhr

Sonnabend, Sonntag, Feiertage 11.00 Uhr, 12.30 Uhr, 14.00 Uhr und 15.30 Uhr


    Weitere Informationen

  • Verkaufsangebot
  • Parkplatz