Ausstellung

Esche-Museum

Puppenstubenliebe

Neues Altes aus der Sammlung von Elke Kramer

Limbach-Oberfrohna 25.11.2022 - 26.02.2023

  • Eine Miniatur-Verkäuferin steht in einem historischen Kaufmannsladen: einer Drogerie mit Weinhandlung.
Bild 1 von 1

Darum geht es in der Ausstellung

Schon mehrmals begeisterten die Puppenstuben und Kaufmannsläden aus der Sammlung von Elke Kramer die Besucherinnen und Besucher der Museen in Limbach-Oberfrohna. Gerade zur Weihnachtszeit faszinieren die detailreich ausgestatteten Miniatur-Interieurs: Das komplett eingerichtete Wohnhaus, das hübsche Stofflädchen, die verlockende Konditorei, die geschäftige Wäscherei, die heimelige Küche und noch vieles mehr – in der Ausstellung begegnet man einer Welt im Kleinen, die mit vielen Details bezaubert. Stetig erweitert Elke Kramer ihre Sammlung, spürt vergessene Kaufmannsläden auf, renoviert alte Stuben, trägt Miniatur-Mobiliar zusammen, sucht nach den perfekten Kleinigkeiten und fertigt Zubehör selbst an. Mit viel Liebe und einem Gespür für Historisches restauriert und gestaltet sie die kleinen Welten – Sammelleidenschaft begegnet Puppenstubenliebe! Was das Herz begehrt: Eine perfekte Ergänzung gehen die Puppenstuben mit den Modellbahnen aus der Sammlung Ziemert ein, welche im Esche-Museum seit 2022 dauerhaft präsentiert ist. So können die – einstigen – Weihnachtsklassiker Eisenbahn und Puppenstube erstmals nebeneinander bestaunt werden.

Kartenansicht

Route planen

Ausstellungsort

Esche-Museum
Sachsenstraße 3
09212 Limbach-Oberfrohna
Telefon: +49 3722 93039
E-Mail: eschemuseum@limbach-oberfrohna.de

Öffnungszeiten

  • Dienstag bis Mittwoch
    13.00 bis 17.00 Uhr
  • Donnerstag
    13.00 bis 19.00 Uhr
  • Freitag
    13.00 bis 17.00 Uhr
  • Samstag bis Sonntag
    11.00 bis 17.00 Uhr

Besondere Informationen

Das Museum öffnet an Feiertagen von 13.00 bis 17.00 Uhr.