Ausstellung

Stadt- und Bergbaumuseum Freiberg

Der Traum vom Wilden Westen

DDR-Indianerspielzeug aus der Sammlung Eric Palitzsch

Freiberg 02.12.2017 - 25.02.2018

Darum geht es in der Ausstellung

Im Freiberger Stadt- und Bergbaumuseum kann ab dem 2. Dezember der Traum vom Wilden Westen geträumt werden. In der neuen Sonderausstellung werden nicht nur Kinderaugen leuchten. Denn gezeigt wird Wildwest-Spielzeug aus DDR-Produktion, das damals wohl jeder im Kinderzimmer hatte von Indianer- und Cowboyfiguren über Saloons, Tipis und Forts bis hin zu Büchern, Filmplakaten und Spielen für drinnen und draußen. Die Stücke stammen aus der Sammlung von Eric Palitzsch aus Rabenau. Vor zwei Jahren war Palitzsch schon einmal mit einer Wanderausstellung zu Gast im Freiberger Museum. Damals zeigte er einen Querschnitt seiner Sammlung zu 40 Jahre DDR-Spielzeuggeschichte(n). Nun richtet er den Fokus auf das Wildwest-Spielzeug jener Zeit, das einen nicht unerheblichen Teil seines Bestandes ausmacht. Über 500 Objekte sind es immerhin, die sich in den Vitrinen sammeln. Die Sonderschau wird bereichert durch ein großes, begehbares Tipi mit original indianischer Dekoration, bereitgestellt vom Westernbedarf Halang aus Freiberg.

Kartenansicht

Route planen

Ausstellungsort

Besondere Informationen

Aktuell wird das Haus und die Austellungen neukonzipiert und umgestaltet. Den Besucher und die Besucherinnen erwarten bald interaktive Präsentationen zur Stadt- und Bergbaugeschichte.