Angebot

Galerie Neue Meister im Albertinum

Den Kunstwerken analytisch auf der Spur

Dresden

  • Das Foto zeigt den Erich-Kästner-Saal im Lernort Albertinum, dem Raum für Kunstvermittlung innerhalb des Albertinums der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden.
Bild 1 von 1

Darum geht es in dem Angebot

Wie kann man eine unbekannte Malstudie einer Künstlerin oder einem Künstler und einer bestimmten Epoche zuordnen? Mit chemischen und physikalischen Untersuchungsmethoden nähern wir uns analytisch einer Kopie eines Gemäldes von Otto Dix. Wir studieren die besondere Malweise des Künstlers und recherchieren zu Pigmenten und Malgründen. Zwei Experimentierstationen laden dazu ein, Pigmentproben der Malstudie chemisch zu identifizieren und sie durch verschiedene Strahlungsarten (Infrarot und Ultraviolett) zu untersuchen.

Oberschule

Bildungsbereich
    • Kulturgeschichte
    • Kunst
    • Naturwissenschaft
Einordnung in den Lehrplan
 

KU – Kunst Kl. 10 Lernbereich 1: Gestalten auf der Fläche; PH – Physik Kl. 10 Lernbereich 3: Licht und Farben; CH – Chemie Kl. 10 Lernbereich 3: Experimentelles Untersuchen chemischer Reaktionen; CH – Chemie Kl. 10 Lernbereich 4: Erkennen chemischer Reaktionen und ihres Nutzens in der Lebenswelt

Dauer
  • 180 min
Teilnehmer
  • mind. 8, max. 30

Gymnasium

Bildungsbereich
    • Kulturgeschichte
    • Kunst
    • Naturwissenschaft
Einordnung in den Lehrplan
 

KU – Kunst Kl.10–12 Lernbereich 1: Gestalten auf der Fläche; PH – Physik Kl. 10 Lernbereich 3: Licht als Strahl und Welle; CH – Chemie Kl. 11 Lernbereich 3: Elektrochemische Reaktionen; CH – Chemie Kl. 11 Wahlbereich 5: Komplexverbindungen eines ausgewählten Nebengruppenelementes

Dauer
  • 180 min
Teilnehmer
  • mind. 8, max. 30

Kartenansicht

Route planen

Angebotsort

Öffnungszeiten

  • Dienstag bis Sonntag
    11.00 bis 17.00 Uhr

Besondere Informationen

Der stufenlose Zugang ist über den Georg-Treu-Platz möglich.