Museum

Robert-Sterl-Haus

Struppen OT Naundorf

Robert-Sterl-Straße 30, 01796 Struppen OT Naundorf
Telefon: +49 (0) 35020 70216, Telefax: +49 (0) 35020 70218

  • Robert-Sterl-Haus Atelier
  • Robert-Sterl-Haus, Straßenseite
  • Robert-Sterl-Haus, Gartenansicht
  • Großes Wohnzimmer
  • Selbstbildnis Robert Sterl, 1920
Bild 1 von 1

Kurz gesagt

  • Maler Robert Sterl (1867-1932)
  • Künstlerwohnhaus mit Atelier
  • Deutscher Impressionismus

Programm & Mehr zum Museum

Das Museum

Drei authentische Wohnräume mit original erhaltenem Interieur laden zu einer Zeitreise in die Lebenskultur des frühen 20. Jahrhunderts ein. Zusammen mit der komplett erhaltenen Künstlerbibliothek, dem weitläufigen Garten und der Grabstätte der Eheleute Sterl bietet sich dem Besucher ein einzigartiges Ensemble. Es liegt nicht weit vom Bahnhof Stadt Wehlen und vom Elberadweg entfernt, sowie für Wanderer ideal - und als einziges Malermuseum - am beliebten Malerweg. Das 1914 erbaute Wohnhaus in Naundorf erwarb der Maler Robert Sterl 1919 für sich und seine Ehefrau Helene. Er ließ ein großzügiges Atelier anbauen, in dem neben vielen Ölgemälden noch heute seine Staffeleien, Malpinsel und Paletten zu sehen sind - als ob der Maler seine Arbeit jederzeit wieder aufnehmen könnte. Im unvollendet auf einer Staffelei stehenden 'Selbstbildnis' zeigt er sich 1927 bei der Arbeit. Robert Sterl wurde vor allem durch Bilder von Steinbrechern sowie mit dramatischen Darstellungen von Musikern und Dirigenten berühmt. Mehr als einhundert ständig präsentierte Gemälde aus allen Schaffensperioden machen mit seinem reichen künstlerischen Schaffen vertraut: Neben frühen Landschaften um 1900 beeindrucken vor allem russische Reiseimpressionen, die während der Wolgakreuzfahrten mit dem Orchester Sergei Kussewizkys zwischen 1910 und 1914 entstanden sind. Furiose Dirigentenbilder belegen Sterls Begeisterung für die zeitgenössische Musik. Einige Hauptwerke und ganze Bilderserien zeigen seine einfühlsame Beschäftigung mit der harten Arbeitswelt in den Steinbrüchen der Sächsischen Schweiz. Wechselausstellungen mit Zeichnungen Robert Sterls oder mit Werken seiner Schüler und Zeitgenossen laden zu wiederholten Besuchen ein. Im Herbst werden jährlich MeisterschülerInnen der Dresdner Kunsthochschule mit dem Robert-Sterl-Preis gefördert und stellen ihre Werke aus.

Lernen & Erleben

Kartenansicht

Route planen
Robert-Sterl-Haus Atelier

Öffnungszeiten

  • Mai bis November
    Donnerstag bis Sonntag
    9.30 bis 17.00 Uhr

Besondere Informationen

  • Das Museum öffnet an Feiertagen von 9.30 bis 17.00 Uhr. Während der Schließzeit öffnet das Museum auch für Veranstaltungen.

Weitere Informationen

  • Verkaufsangebot, Museumsshop