Ausstellung

Stadt- und Waagenmuseum Oschatz

Alltag im Kindergarten der DDR

Oschatz 04.06.2022 - 03.10.2022

Bild 1 von 1

Darum geht es in der Ausstellung

Wer sich die Sonderausstellung anschaut, fühlt sich in die 1970er und 1980er Jahre zurückversetzt. Es gibt ein Wiedersehen mit Pittiplatsch und Sandmännchen, dem Puppendoktorspiel von PIKO und der typischen DDR-Einheitsbrottasche für Kinder. Die Objekte stammen aus dem Bestand des DDR Spielzeugmuseums Greiz; die Sammler Ramona und Andreas Reißmann haben sie in 45 Jahren Sammlertätigkeit zusammengetragen. Neben Szenen vom Mittagsschlaf im Kindergarten sind in der Ausstellung auch Szenen vom Badetag und im Sandkasten aufgebaut. Beim Anblick eines Spielzeug-Lkw des Herstellers PLAHO, dem Puppenfriseurspiel von PIKO, dem VARIA-Farbkasten oder den beliebten Bummi-Hefen wird sich mancher Besucher in seine eigene Kindheit zurückversetzt fühlen. // 98 Prozent der in der DDR lebenden Mädchen und Jungen besuchten bis zum Alter von drei Jahren eine Kinderkrippe und die Drei- bis Sechsjährigen einen Kindergarten. Damit sollten die berufstätigen Mütter entlastet werden, um der sozialistischen Vorstellung von Gleichberechtigung zu entsprechen. Für die meisten Frauen war die Berufstätigkeit normaler Alltag und für die Kinder der Besuch des Kindergartens selbstverständlich.

Kartenansicht

Route planen

Ausstellungsort

Öffnungszeiten

  • Dienstag bis Donnerstag
    10.00 bis 12.30 Uhr
    und 13.00 bis 17.00 Uhr
  • Freitag bis Sonntag
    13.30 bis 17.00 Uhr

Besondere Informationen

Das Museum öffnet an Feiertagen von 13.30 bis 17.00 Uhr.

Schließtage: 24.–26.12.2022 und 31.12.2022–02.01.2023